29. Oktober 2012

EspressoProsa. Klein. Stark. (Manchmal) schwarz. von Markus Walther

 (M: Copyright bei Petra Rudolf und dem ACABUS - Verlag)

124 Seiten reinstes Vergnügen findet man in dem Buch „EspressoProsa. Klein. Stark. (Manchmal) schwarz.“ von Markus Walther. Das E-Book erschien 2012 im Acabus Verlag. Ich danke dem Autor recht herzlich für das E-Book, ich habe es genossen.

Es ist immer schwer ein Buch, mit vielen Kurzgeschichten, zu rezensieren. Um euch einen Einblick in das Buch zugeben, nur kurz einige Sätze zum Inhalt der Geschichten.

Kaffee

Ein One-Night-Stand, kein Problem für Gaby. Sofort sagt sie zu als Mike sie einlädt auf einen Kaffe hochzukommen, doch was dann geschieht, damit hätte sie nicht gerechnet. Mike will wirklich nur über Kaffee reden.

Zanders Armageddon
Die Welt geht unter. Ein riesiger Meteor trifft auf die Welt und wird sie dabei zerstören. Noch eine Stunde hat Zander mit seiner geliebten Frau. Doch diese hat nichts besseres zutun, als sich die Haare färben zu gehen.

Ich muss sagen, ich musste bei fast jeder Geschichte schmunzeln, wenn nicht sogar richtig lachen. Markus Walther schreibt mit so viel Witz, der mich umgehauen hat. Am Anfang jeder Geschichte dachte ich mir nur, wo rauf will er hinaus, ah, darauf, nur um am Ende überrascht zu werden, weil er auf etwas ganz anderes hinaus wollte. Ebenso wie Witz enthält fast jede Geschichte einen gewissen Hintergrund oder eine Moral, könnte man fast schon sagen. Ganz oft ist es mir auch so ergangen, dass ich dachte: „Upps, das könntest du sein.“
Andererseits, gab es die eine oder andere Geschichte, bei der ich einfach dachte, was will er mir nun damit sagen, oder warum schreibt er so was. Aber vielleicht war mein Humor dafür einfach nicht schwarz genug?
Aber keine Sorge, für jeden ist etwas dabei. Jede Kurzgeschichte ist anders, das ist eines der Dinge, die mir sehr gut gefallen haben. Hat man eben noch von einem Magier in seinem Zauberreich gelesen, bekommt man plötzlich Einblicke in das Leben einer Made und kann sogar in die Welt eines Krimiautors oder aber des ganz normalen Nachbars von nebenan schnuppern. Egal ob groß oder klein, jeder wird hier auf seine Kosten kommen.
Von Anfang bis Ende liest sich alles flüssig, ich kam nur das ein oder andere mal ins Stocken, bei der einen oder anderen Geschichte.

Fazit: Ein tolles Buch für zwischendurch, da jede Kurzgeschichte nicht länger als drei bis vier Seiten ist. Mit viel Humor führt Markus Walther durch seine Welt der Geschichten und brennt einem dabei ein Dauerschmunzeln ins Gesicht. Wobei ich sagen muss, dass er auf ein paar Geschichten gut hätte verzichten können.

Daher: 4 von 5 Kolibris

Zum Buch bei Amazon: KLICK



Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo ,

scheint wohl ein nettes Buch für allgemeine Wartezeiten egal, ob Arzt, Bus usw. zu sein oder?

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Ich antworte mal für die Alex, die hat schönen Besuch in England :)

Es ist genau das richte Buch für Bus und Bahn, oder einfach im Kaffee.

Liebe Grüße, Conny