22. Dezember 2012

Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen von J.J. Bidell

 (M: Nina Braun, www.graficolonia.com; J.J.Bidell)

J.J. Bidell schrieb eine tolle Trilogie - “Im Schatten des Mondlichts”.
Mit dieser Rezension möchte ich euch den ersten Teil dieser Reihe, der den Titel “Das Erwachen” trägt, vorstellen, und hoffe das auch ihr mit der Protagonistin Naomi durch die Wälder streifen werdet.
Circa 238 Seiten umfasste das E-Book und wir Seitenflüsterer senden unseren Dank an die Autorin, welche uns eine Datei zum Rezensieren überlassen hat.

Naomi will nur eins, endlich ihr Sportstipendium bekommen und für ein halbes Jahr ins Ausland gehen - wäre da nicht ihre Oma Leandra.

Bisher hat diese alles daran gesetzt, dass Naomi nie über Nacht woanders blieb und immer nach Hause kam.
Nun soll ihre Enkelin ausgerechnet nach Neuengland in den USA gehen, ohne den Schutz der Familie.
Als die beiden einen stillen Moment zusammenhaben, erzählt ihr Leandra die Geschichte ihrer eigenen Mutter, Naomis Urgroßmutter. Diese war eine Werkatze, eine ganz besondere Rasse, welche sich in stolze Panther verwandeln. Doch es ist ein wohlbehütetes Geheimnis und jeder der nicht zum Clan gehört hat sein Leben verwirkt sobald heraus kommt, dass er dieses kennt.
Naomi versteht nicht, warum Leandra ihr dieses Märchen erzählt, doch ihre Oma will ihr nur zu verstehen geben, dass sie genauso zu dieser Rasse gehören könnte und sich jede Zeit verwandeln kann.

Dies alles lässt Naomi hinter sich und trainiert verbissen, als sie in Neuengland ankommt.
Dort lernt sie Sammy kennen, einen wirklich netten jungen Mann, für Naomi ehr eine Bruderfigur, aber Sammy scheint mehr von ihr zu wollen.
Immer wieder fühlt sich Naomi beobachtet und die Wälder, rund um den Ort, ziehen sie magisch an, als Roman ihr über den Weg läuft, scheint ihre Welt stillzustehen …


Wer diese Geschichte anfängt, der wird wahrscheinlich beim Prolog denken, dass die Handlung im Jahr 1584 spielen wird. Aber diese kurzen Szenen sind nur ein Einblick, welcher später noch sehr wichtig für die Handlung sein wird. Deswegen werde ich nicht näher auf den Anfang eingehen und gleich zu Naomis Geschichte kommen.

Naomi ist eine sehr liebreizende und starke junge Frau, die ein Ziel verfolgt - endlich Sport studieren zu können.
Bis sie Roman in der kleinen Stadt über den Weg läuft, plätschert die Erzählung dahin. Ich denke, dass die Autorin J.J. Bidell damit die Leserinnen und Leser in Naomis Geschichte einführen wollte, um sie dann gänzlich in die Spannung eintauchen zu lassen.
Aber es nimmt nie einen “Kaugummi-Faktor” an oder schweift ab, alles was die Autorin mit ihren Figuren erzählt, gehört zu dem weiteren Verlauf der Geschichte.

Für alle, die dieses E-Book jetzt erstehen, wurde der Anfang umgeschrieben, um so die Spannung durch den ganzen Anfang zu ziehen. Ich hatte eine “alte” Version.

Naomi vergisst immer wieder die Geschichte von ihrer Oma, und als mehr und mehr Gerüchte von Panthern in der Gegend erzählt werden, begann nicht nur sie zu grübeln. Auch ich dachte, dass sie vielleicht doch nicht zu dieser Legende gehört, sondern durch irgendwelche Umstände mit hineingezogen wird, aber was passiert, wird natürlich an dieser Stelle nicht verraten.
Roman war ich gegenüber einwenig distanziert, denn er taucht auf und verzaubert Naomi regelrecht, das war für mich ein Grund ihm einwenig zu misstrauen.
Immer mehr Rätsel tauchten auf, wurden aber zum Schluss aufgelöst, sodass ich wirklich überzeugt und eingenommen wurde von der Geschichte.

Die Autorin J.J. Bidell hat eine leichte Erzählform, nichts wird aufgebauscht oder extrem überzogen. Wohl gerade deshalb konnte ich mich einfach in die Geschichte fallen lassen und wurde förmlich mitgerissen.

Nun bin ich schon ganz gespannt auf den zweiten Teil “Im Schatten des Mondlichts - Die Fährte” und natürlich auch auf den letzten Teil “Im Schatten des Mondlichts - Das Erbe”, welcher am 24. September 2012 erschienen ist.

Wir danken der Autorin für dieses Buch und wünschen allen, die dieses Buch lesen, einen schönen Lesespaß!

Ich gebe diesem ersten Teil 4 von 5 Kolibris, weil der Anfang der Geschichte mich nicht so mitgerissen hatte, wie der Rest des Buches. Aber wie schon, erwähnt wurde nun der Anfang umgeschrieben und ihr könnt in „Das Erwachen“ voll und ganz eintauchen.

Zum Buch auf Amazon: KLICK


Keine Kommentare: