14. Dezember 2012

Sturz in die Zeit von Julie Cross

 (M: S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main)

Am 17. August 2012 erschien im Fischer Jugendbuch - Verlag, FJB-Verlag, ein faszinierender Roman. Mit “Sturz in die Zeit” schickt die Autorin Julie Cross ihre Leserinnen und Leser auf eine spannende Zeitsprungreise. Nicht nur das Cover ist ein Schatz, auch der 499 Seiten lange Inhalt begeistert. Mein Dank gebührt dem Verlag, welcher uns dieses Rezensionsexemplar überließ.

Was würdest du tun, wenn dein 18 Jähriges Ich sich auf einmal, ein paar Minuten zurück katapultieren würde?

Nun - der jetzt 19 jährige Jackson Meyer war entsetzt … und doch von seiner Gabe fasziniert.
Er ist ein Zeitreisender. Nach längerem Training, seiner Gabe, konnte er nur Stunden oder Tage zurückreisen, bis zum 30. Oktober 2009 … der Tag, an dem er sein gesamtes Ich mehrere Jahre in die Zeit stürzen ließ.

Seine Freundin Holly ringt um ihr Leben. Ihr Gesicht ist es, welches ihn nicht aufhören lässt zu versuchen, ins Jahr 2009 zurückzukommen.
Bei diesen Versuchen lernt er immer mehr und mehr seine Vergangenheit besser kennen und entdeckt schreckliche Geheimnisse …


Um in die Geschichte “Sturz in die Zeit” hinein zu kommen, brauchte es eine Weile bei mir. Denn zunächst galt es, die ganzen Charaktere kennenzulernen und das sind wirklich nicht wenige.
Jackson Meyer ist mir aber gleich ans Herz gewachsen, obwohl er am Anfang sehr distanziert ist und es manchmal den Anschein hatte, als wäre er sehr unentschlossen. Im Verlauf der Geschichte wird er immer stärker.

Diese Stärke bezieht sich nicht nur auf seinen Charakter, sondern auch auf seine Gabe, welche er mit Adam, einem guten Freund und Kommilitonen, erforscht.
Adam ist ein wahrer Nerd und will alles wissen, zudem ist er ein guter Begleiter Jacksons, die beiden hängen immer mehr und mehr zusammen, was Holly gar nicht gefällt.
Holly … eine wirklich liebe Person, auch wenn sie weiß was sie will, so merkt man doch, dass sie Jackson wirklich liebt, obwohl die beiden sich das am Anfang nicht so offen zeigen können.
Der geheimnisvollste Charakter wurde mit Jackson Vater geschaffen, denn Jackson erfährt allerlei merkwürdige und zuerst verwirrende Dinge über ihn und aus einem unscheinbaren Mann, wird anscheinend eine große Bedrohung.
Faszinierend ist auch Jacksons Zwillingsschwester Courtney, welche leider schon vor Jahren gestorben ist, aber dank seiner Gabe lernte ich als Leser auch diese sympathische Figur kennen. Vor allem die Szenen zwischen diesen beiden sind wirklich anrührend und entlockten mir, ehrlich gesagt, die eine und andere Träne.

Julie Cross erklärt Jacksons Welt und wird dabei zeitweise sehr umfassend. Doch sobald er darum kämpfen muss, in sein Jahr zurückzukommen, wird es immer spannender und spannender.

Viele Szenen erinnerten mich an die Filme “Die Frau des Zeitreisenden” mit Eric Bana und Rachel McAdams und “Jumper” mit Hayden Christensen, aber wirklich nur ein paar Szenen, ansonsten war es eine gänzlich andere Welt.
Die Sprünge und Veränderungen von Zeit zu Zeit sind fesselnd und ließen auch mich den Atem anhalten, da es bei jeder Gelegenheit zu Unannehmlichkeiten kommen konnte.
Zum Ende hin scheinen immer mehr Leute hinter Jackson her zu sein und so wusste selbst ich nicht mehr, wer nun Freund und wer Feind ist.

Zu dem Cover sei geschrieben, dass ich den doch sehr attraktiven jungen Mann gleich als Jackson in meine Lesefantasie einsetzte. Dieser ist mit einer Art Nebel umgeben, welches für mich wie eine Art Aura und das “sich Auflösen in der Zeit” darstellt. Die Designer des Verlages haben einfach einen tollen Blickfang gestaltet und diese Bilder vom Schutzumschlag auch auf den festen Einband des Buches übertragen. Obwohl ich an erwähnen möchte, dass mir in diesem Fall auch mal auch das englische Cover sehr gut gefällt und der Originaltitel “Tempest” durchaus hätte übernommen werden können.

Lauft auch ihr mit Jackson durch die Zeit von heute, morgen und gestern und findest heraus ob er Holly retten und das Geheimnis seines Vaters lüften kann.

zum Buch auf Amazon: KLICK
Internetseite der Fischer-Verlage: KLICK


Kommentare:

René u. Jessi Swiecik hat gesagt…

Das werde ich bald auch noch als Hörbuch hören. Klingt ja sehr spannend, obwohl ich mit Zeitreisen sonst nicht so viel anfangen kann.

Lg
Jessi
http://jessireneleseratten.blogspot.de/

Conny Z. hat gesagt…

Es war auch zuerst einwenig schwer hinein zu kommen,aber wenn du erstmal drin bist geht es supi.

Ach ich werde mal euren Blog verlinken :)

LG,
Alex und Conny

René u. Jessi Swiecik hat gesagt…

Oh das ist ja super lieb von dir :D Danke <3

Ich werd auch mal eine Liste mit tollen Blogs machen und da kommt deiner auch rein <3

LG
Jessi

PS: Ich habe gerade angefangen "Rubinrot" als Hörbuch zu hören. Ist auch echt gut. :D Dachte immer ich versteh so Zeitreisensachen nicht, weil ich nicht so der Geschichtskenner bin .D

Conny Z. hat gesagt…

Ich liebe Dystopien und hach, eigendlich alles was annähernd ein Buch ist ^^

Ja unsere Alex hat "Rubinrot" auch gelesen, im März erscheint ja der Kinofilm.

Meine Bücher zu der Reihe stehen hier. (auf meinen SuB, den ich hier nie in Zahlen auflisten werde, dass wird extrem schlimm :/ )

Ich selbst habe ein Hörbuch und das ist "Die Päpstin" ansonsten lese ich, vorallem derzeit E-Books.

Es gibt so tolle Indie-Autoren, da können manch große Autoren nicht mithalten.

Macht ihr zwei weiter so, und Alex und ich werden immer bei euch reinschauen, was ihr so gerade macht :)))

Ein tolles Adventswochenende ;)

Alex und Conny