17. Januar 2013

Cassia und Ky - Die Ankunft von Ally Condie

(Copyright: Hauptmann & Kompanie nach der Idee von Theresa Evangelista; Samantha Aide; Fischer Verlage)

“Dies könnte das Buch sein was alles verändert“, um aus den ersten Sätzen des Buches, in abgewandelter Form zu zitieren. Mit “Cassia und Ky - Die Ankunft”, aus der Feder von Ally Condie, endet die Geschichte, welche großen Anklang in der Leserschaft gefunden hat. Erschienen ist die Gebundene und die E-Book Ausgabe am 8.Januar 2013, im Fischer FJB-Verlag, und hat schon viele Leser in seinen Bann gezogen - so auch mich. Mit 608 Seiten war meine E-Book Version recht groß, aber durch die tolle Handlung sehr schnell ausgelesen, nun aber erst zur Handlung.

Die Erhebung hat begonnen und die Gesellschaft scheint zu fallen.


Auch Cassia, Ky und Xander haben ihre Aufgaben gefunden, jedoch sind sie nicht gemeinsam an einem Ort.
Als eine große Seuche ausbricht, versucht jeder der Drei alles zu geben, um ein Lebenszeichen des Anderen zu erhalten.
Xander arbeitet als Medic auf der Krankenstation und erlebt den Ausbruch der Seuche hautnah.
Ky fliegt Impfstoffe für den “Steuermann” und Cassia sortiert Daten und arbeitet für die Archivisten.
Gerade Ky beginnt zu zweifeln, ob die Erhebung wirklich eine Veränderung herbeiführen wird oder ob die Drahtzieher des Ganzen nur einen Machtwechsel heraufbeschworen haben.
Cassia lernt immer mehr Menschen kennen, welche genauso kreativ Denken und beginnt zu verstehen, dass nicht nur sie sich eine neue Zukunft wünscht.


“Ich bin nicht die Einzige, die schreibt. Nicht die Einzige, die etwas erschafft.” - Cassia (bei circa 29% auf dem E-Book Reader)

Ihre Gedanken schweifen immer wieder zu ihrer Familie, Ky und Xander ab, wird sie diese je wiedersehen …

Dieser dritte und letzte Band ist, für mich, der Beste aller Teile!

Denn jeder Protagonist wächst und verändert sich, was mir im zweiten Band etwas gefehlt hat. Vor allem Xander macht die größte Entwicklung durch und wächst an seiner verantwortungsvollen Aufgabe als Medic. Teil drei steckte für mich voller großer Gefühle, alle Emotionen, welche ein Mensch durchlebt, zeigt die Autorin anhand ihrer Protagonisten.

Und endlich beginnt das, worauf alle gewartet haben – der Kampf für die Freiheit. Cassia und Ky können für ihre Liebe und ihre Freunde kämpfen, ohne Bestimmungen von der Gesellschaft zu erhalten.
Mein einziger Kritikpunkt ist der Anfang des Buches, weil ich sehr verwirrt war, durch die hin und her wechselnden Ansichten zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was mir vor allem in Cassias Teil sehr aufgefallen ist. Aber im weiteren Verlauf der Handlung merkte ich auch, warum diese so gestaltet wurden und kam immer besser und besser in die Handlung hinein.

Ally Condies Schreibstil fühlte sich für mich sehr poetisch und malerisch an. Wie ein Künstler, der mit jedem Pinselstrich sein Werk weiter vollendet, so malte und beschrieb die Autorin Cassia und Kys Welt in meiner Lesefantasie. Die gewählten Sichtwechsel zwischen den Protagonisten Cassia, Ky und Xander, empfand ich als sehr bereichernd, da mir als Leser ein schönerer und vor allem breiterer Einblick in die Geschehnisse ermöglicht wurde. Alle alten und neuen Nebencharaktere tragen bei der Ausführung von Ally Condie, ihren Teil bei, um die Geschichte spannend, emotional und rätselhaft zu gestalten.
Der Beginn der Seuche war nicht nur für die Gesellschaft ein Umbruch, sondern ich merkte auch, dass sich die Handlungsweisen aller Charaktere damit veränderten und dadurch rasanter wurden.
Was wohl viele vermissen werden, ist die Romantik, aber genau das macht die Geschichte von Cassia und Ky so einzigartig – dass sie sich ihre Liebe zueinander gestehen, aber ihre Lebensumstände es bis dato noch nicht zulassen, diese Liebe offen zu zeigen.

Für mich zählt diese Dystopie zu den Besten und zu den „Muss man einfach gelesen haben“. Sehr schade, dass es zu Ende ist, obwohl der Schluss doch an ein anderes Werk anknüpfen könnte. Nicht mit den gleichen Charakteren, aber in derselben Umgebung und Entwicklung wäre es durchaus sehr reizvoll.
Eine tolle Trilogie, welche zum Nachdenken und Fühlen anregt und einfach anders ist, als andere Werke.

Geht nicht gelassen in die Nacht und denkt daran, alles, was ihr verändern wollt, verändert auch euch!

Viel Spaß beim Lesen und versinken in Ally Condies Werk “Cassia und Ky - Die Ankunft”

Zum Buch auf Amazon: KLICK
Zur Verlagsseite: KLICK


Kommentare:

Leselurch hat gesagt…

Schön, noch eine positive Meinung zu dem Buch zu lesen. Es eckt ja ziemlich an! :) Aber ich kann mir nur wiederholen: Wem "Die Flucht" nicht gefallen hat, dem wird auch "Die Ankunft" nicht glücklich machen...

Conny Z. hat gesagt…

Hallo Lurchi, schön dich wieder zu lesen :)

Wie schon geschrieben: Der Anfang war recht komisch, aber es hat alles seine Gründe und man muss auch beachten das es eben kein "typisches" Buch ist. Sondern es kommt ohne Romatik aus, ist eben ein ernstes Thema mit anderen Mittelpunkten ^^

GLG, Conny und die Kolibris

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

scheint ja etwas extrem zu sein, diese Buchreihe oder?

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Was verstehst du unter "extrem" ?
Cassia und Ky ist in erster Linie, für mich, sehr poetisch und der Drang für seine Freiheit zu kämpfen ist hoch.
Extrem ist im dritten Teil nur die Ernüchterung, das Fehler passieren, gerade da wo keiner mit gerechnet hat.

GLG; Conny

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

nun ich habe das auf den Satz von "Leselurch" bezogen..Es eckt ja ziemlich an!

Sonst wäre ich auf diese Wortwahl "extrem" gar nicht gekommen.O.K.

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Achsoooooooo ^^
Ne ist ja nicht schlimm ... finde es ja gut das nachgefragt wird was wir damit meinen.

Also Lurchi meint damit, dass viele, weil der zweite Band nicht so gut angekommen ist, jetzt auch das "Schlechte" auf den dritten projezieren.
Diese Bände sind eben, wie alles in der weiten Welt, Geschmackssache ;)

Danke starone für deine Frage, ich versuche gern weiterzuhelfen, falls das eine oder andere nicht verständlich ist, oder genauere Erläuterungen gebraucht werden.

Vielleicht liest du ja auch noch Cassia und Ky. Oder ein anderer hier hat es gelesen, dann bin ich schon sehr gespannt, wie ihr diese Teile aufgefasst habt :)))

Liebste Grüße,
Conny

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

Kein Thema, dafür sind Blogs und die Leute so wie Ihr zwei ,Alex und Du, ja auch da zum einfach Reden und Ausdiskutieren, gell.

Und ich bin immer an Info zu neuen Büchern/anderen als ich normalerweise
lese interessiert.

LG..starone..