22. Januar 2013

Hirngespenster von Ivonne Keller

(Copyright: Zero Werbeagentur, München; FinPic, München; Droemer Knauer Verlag)

Dieses E-Book umfasst 400 emotionale Seiten und wurde mit dem Titel “Hirngespenster” von der Autorin Ivonne Keller in Dateiform gebracht.
Ich danke dem Droemer Knauer Verlag für dieses sehr mitreißende E-Book und hoffe das auch ihr den Lebensweg der drei Protagonisten gehen werdet.

Anna, Silvie und Sabina.
Drei Frauen, welche unterschiedlicher nicht sein könnten und doch zieht sich ein rotes Band durch ihr aller Leben, welches eine Verbindung darstellt.


Anna ist schon in frühster Jugend schwer gebeutelt, denn sie ist an Leukämie erkrankt und ihre jünger Schwester Silvie ist so gesund.
Für Anna ist alles ungerecht. Warum muss sie diese Erkrankung bekommen, warum darf Silvie alles und ist so mutig und sie, die Ältere, so kaputt?
Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander und ihre Geschwisterliebe scheint zu brechen.
Anna wünscht sich eine Familie, in einem großen Haus und natürlich Kinder.
Mit Matthias scheint sie alles zu bekommen, jedoch ist ihre Seele stark gebrochen und kann ohne fremde Hilfe nicht heilen …

Silvie liebt ihre Schwester, auch wenn diese sie nur noch beschimpft und Missgunst sät, wo sie kann.
Als sie Johannes kennenlernt, glaubt sie einen guten Freund gefunden zu haben.
Dieser kommt aus den USA mit seiner Familie zurück und hat seine große Liebe Sabina dort zurückgelassen.
Zusammen geben sie sich Halt, aber auch in Stunden größter Leidenschaft steht Sabinas Schatten immer zwischen ihnen …

Sabina vermisst Johannes so sehr, dass sie versucht wieder Kontakt mit ihm aufzunehmen.
Sie weiß, dass er sie nicht vergessen kann, denn etwas Tiefes verbindet die Beiden, was selbst seine Freundin Silvie nie von ihm erfahren wird.
Doch wird er sie zurücknehmen und alles für ihre Liebe aufgeben …

Diese Geschichte ist mitreißend, gefühlvoll, zerbrechlich und so unvorhersehbar, dass sie mich einfach in ihrem Bann gezogen hat.

Als ich sie las, hatte ich immer das Gefühl, endlich wissen zu wollen, wie alles endet, vorher waren meine Hände gar nicht gewillt meinen E-Book Reader los zu lassen.
Jede Protagonistin hat ihr Päckchen zu tragen und so kamen mir alle lebendig und wirklich vor, als würde irgendwo in dieser Welt genau diese Geschichte passieren.

Anna hat wohl die größten Probleme, nicht nur ihre Kinder machen ihr Leben zu einer wahren Hölle, auch ihre Vergangenheit hat sich manifestiert und sitz ihr in Form von Wahnvorstellungen im Nacken.
Sie nimmt Tabletten und dämpft ihre Empfindungen ein, schottet sich vom Leben ab und wird immer unkontrollierbarer.

Silvie hat auch das Gefühl und ich konnte förmlich spüren wie, sie an Anna zweifelte und ihr so gern helfen möchte. Aber so wie Anna hat es auch Silvie nicht leicht. Sie liebt Johannes über alles und möchte ihm das auch immer zeigen, aber nicht nur sie spürte, dass etwas zwischen ihnen steht. Auch ich als Leserin hatte ständig das Gefühl, dass seine Gedanken weit hinweg flogen, direkt zu Sabina.
Sabina empfand ich als sehr angenehme Person. Sie ist nie zu aufdringlich und reizte auch meine Nerven beim Lesen nicht aus, soll heißen, es war sehr angenehm über sie zu lesen und zu erfahren, was sie durchmacht.

Die aufreibendste Protagonistin war für mich Anna, was vielleicht daran liegt das ich als junge Mutter, nicht verstehen kann, wie sie ihre Kinder behandelt und wie sie sich im Gegenzug so von ihrem Mann behandeln lassen kann.
Auch die ganzen Nebencharaktere, wie Johannes, Matthias und viele mehr, welche im späteren Verlauf dazukommen, bilden eine Welt um die Protagonisten, welche sie teils chaotisch, teils voller Leidenschaft und Liebe entwickeln lassen.
Ivonne Kellers Schreibstil bleibt bei den ganzen Geschehnissen immer sachlich, erklärend und überaus mitreißend.

Das Ende der Geschichte löst nicht nur alle Rätsel auf, sondern ich empfand es als sehr gefühlvoll und passend gestaltet.
Ihre Geschichte ist ungewöhnlich, aber doch erschreckend Real geschrieben und regte mich an vielen Stellen zum Nachdenken an.

Erlebt mit Anna, Silvie und Sabina eine nervenaufreibende Geschichte und vielleicht seht ihr das Eine oder Andere in eurer Umwelt, mit anderen Augen.

Ich danke dem Verlag und der Autorin für diese ungewöhnliche Reise in die Geschichte “Hirngespenster”!

Zum E-Book auf Amazon: KLICK



P.S.: Dieses Buch gibt es noch nicht in der Printversion, aber vielleicht, durch genügend Aufmerksamkeit, schafft es die Autorin, ihr Werk für alle zugänglich zu machen.

Keine Kommentare: