10. Februar 2013

Dignity Rising - gefesselte Seelen von Hedy Loewe

(Copyright: s.gatterwe-Fotalia.com, wtamas-Fotalia.com; www.tiziani-design.com ; Hedy Loewe)

Seit dem 8.Oktober 2012 hat die Autorin Hedy Loewe ihren Science-Fiction Roman „Dignity Rising - gefesselte Seelen“, für alle E-Book Reader Besitzer, auf dem Markt gebracht.
Ihr Werk ist eine Eigenproduktion und umfasst circa 412 Seiten.
Ich danke der Autorin sehr für die E-Book Datei.

Jonathan William Matthews ist der Commander der Raumstation First-Contact-3 und dort seit Jahren hoch angesehen.


Als unangekündigt drei Botinnen auf seiner Station eintreffen ist er geschockt - eine der Drei sieht wie seine Frau Shay aus, welche ihm entrissen wurde.
Shay bemerkt eine Veränderung im Muster ihrer Umgebung, sie weiß dennoch nicht, warum sie ausgerechnet vom Commander ausgeht.
Als Shay auf der Raumstation ihrem kräftezehrenden Schutzschild erliegt, ist Jonathan gleich zur Stelle, um ihr beizustehen.
Seinem engsten Vertrauten Hawk und Welda erzählt er aus seiner Vergangenheit - Shay war seine Frau und mit ihm auf der Flucht vor dem Rat.
Als man sie beide ergriff, wurden Shay die Erinnerungen genommen.
Jonathan erkennt seine Gelegenheit Shay zurückzugewinnen und ihr seine Liebe zu beweisen, auch wenn
dieses Unterfangen extrem gefährlich ist …

Eigentlich bin ich nicht so ein Science-Fiction Fan, aber Hedy Loewe brachte mir diese Geschichte, die in anderen fernen Welten spielt, sehr viel näher.
Ihr leichter Schreibstil gibt das Übrige dazu, um diesen Roman so angenehm genießen zu können und darin mitzufiebern.

Auch der Protagonist Jonathan William Matthews ist ein sehr überzeugender Charakter und punktete bei mir auf ganzer Linie.
Am Anfang war er sehr verschlossen und ich hatte immer das Gefühl, dass er keine Gefühle nach außen dringen lassen will, um nicht schwach zu wirken.
Als er dann seine Frau Shay wieder sieht, bemerkte ich wie seine zarte und weiche Seite zum Vorschein kam und auch seine engen Vertrauten bekamen dies mit.
Shay ist eine sehr starke Frau, auch wenn sie am Anfang nicht weiß, was sie von Jonathan erwarten soll, so kam sie mir doch immer offenherzig und ehrlich vor. Eine Person, der man sein eigenes Leben anvertrauen kann.

Auch die Nebenfiguren in Hedy Loewe „Dignity Rising“ kommen sehr gut zum Einsatz, vor allem die Begleiterinnen von Shay und besonders Hawk und Walda treten hier in den Vordergrund.
Was mich an der Erzählform der Autorin oft gestört hat, war der unvorhersehbare Sichtwechsel der Personen und der damit zeitweise wechselnde Erzählstil.
Der Anfang war nicht perfekt, er war informativ, aber es entwickelten sich keinerlei Spannungsbögen. Auch der Erzählstil war ein kleinwenig ermüdend, für mich, in diesem anfänglichen Teil.
Was wohl gerade daran lag, dass die Autorin so viel wie möglich an Informationen an den Leser bringen wollte und ich als Leserin dadurch sehr sortieren musste, welcher Charakter zu welcher Situation gehört.
Aber Hedy Loewe hat sich nach diesem anfänglichen Teil schnell gesteigert und die Spannungsbögen wurden immer größer.

Die Entwicklung der Protagonisten Jonathan und Shay war schön mit anzusehen, denn waren beide zuerst Untergebene, so währen sie sich dann gegen das ganze System und beginnen wieder ein neues, eigenes Ziel in ihrem Leben anzusteuern - Freiheit vor dem Rat.
Hedy Loewes Idee der Zukunft unseres Planeten und aller Leben ist toll verpackt in einer Mischung aus Science-Fiction und Fantasie, wo zum Glück auch Liebe nicht zu kurz kommt.

Für alle Fans dieses Genres kann ich „Dignity Rising - gefesselte Seelen“ von Hedy Loewe wärmstens empfehlen und hoffe das sie weiterschreiben wird.

Für die anfänglichen Schwächen fliegt ein Kolibri aus dem Nest und so bleiben noch 4 von 5 kleinen Seitenflüsterer übrig, welche der Autorin herzlich für ihr Werk danken!

Zum E-Book auf Amazon: KLICK


Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

nun die Geschichte liest sich durchaus interessant an.

Nur die Sache mit dem Schutzschild und diese kraftzerrenden aufrechterhalten hat mich etwas verwirrt, aber gut ist ja auch etwas aus dem Zusammenhang gerissen.

Sicherlich eine nette Sache wer einen Reader hat.

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Ja das ist leider nur ein E-Book - aber ich wisst ja mein ständiger Begleiter ist mein Kindle ;)

Der bekommt bald eine neue Tasche, welche ich dann hier auch vorstellen möchte. Denn schließlich muss er auch hübsch sein für die Buchmesse in Leipzig ^^

Ganz liebe Grüße,

Conny

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

nun denn... Tasche in rosa oder gibt es mittlerweile schon neue Farben.

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

beige - weiß, aber ich zeige sie euch wenn sie hier ist, müsste nächste Woche soweit sein ;)

GLG, Conny

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

bin gespannt wie diese Farbe so rüber kommt!

Schönen Rosenmontag und LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Na unser Hintergrund, der Header und die Bewertungskolibris sind ja schon in Sandfarben angepasst - neue Visitenkarten sind auch bestellt ;)

In und auf deinem Gewinn ist noch die alte Farbe, aber egal wie wir aussehen, Hauptsache der Inhalt stimmt ^^

Den wünsche ich dir auch :)

Conny