26. Mai 2013

Mein Tag auf der "LoveLetter Convention"...

Um 4:15 Uhr klingelte am 25.Mai 2013 mein Wecker.
Zeit aufzustehen und sich fertig zu machen - auf zu LoveLetter Convention.
Bereits 5:15 Uhr ging mein Zug. (Das um diese Zeit sehr wenig Menschen unterwegs sind, brauch ich hier bestimmt nicht zu erwähnen - beängstigend.)
Kurz nach 7 Uhr war ich endlich in Berlin Spandau angekommen, wo bereits die Andrea von “Fantastische Lesetipps” auf mich wartete.
Schnell hatten wir das Kulturhaus Spandau gefunden und uns zu einem Kaffee niedergelassen, wobei die Aufregung ins unermessliche ging.



Vor dem Einlass bekamen wir unsere Namensschilder und die berühmte Tasche, mit zahllosen Beigaben.

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

8 Uhr: Beginn der Convention. Nicht viele Leute hatten sich bisher eingefunden, was sich noch ändern sollte.
Bei Kaffee und kleinen Kuchen konnten wir alle in Ruhe quatschen und uns kennenlernen.
Claudi von “Buchsüchtige” und Jana von “Zeilenreichtum” kennenzulernen, war eine wahre Bereicherung. Die beiden sind wirklich süß und auch mit Andrea konnte ich mich endlich persönlich austauschen.

9 Uhr: Die ersten Veranstaltungen gingen los. (In einem Ballettsaal, wegen der Spiegel könnt ihr die Zuschauer auch sehen)
Bei uns 4 war es Kerstin Gier.
Diese Autorin schreibt nicht nur sehr witzig, auch ist ihre Lesung wirklich jede Minute wert.
Witz pur!

(Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unser Buchblog)

Auch Jeanine Krock war anwesend und las nach Kerstin Gier.
Sie hatte ihr neustes Werk “Feuerschwingen” dabei.
Hier muss ich ehrlich gestehen, dass ich fast einschlief, da ein monotoner Leseschwall nur herüberkam. Der Geschichte konnte ich so nicht folgen und war danach auch nicht mehr an diesem Buch interessiert. (Schade)

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Kerstin Gier blieb auch noch und hörte sich die Lesung an. Immer lächelnd und freundlich.

(Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

10 Uhr: Nachdem ich ein Autogramm für meine Manja von “Manjas Buchregal” von Kerstin Gier ergattert hatte, warteten wir auf Aileen P. Roberts.
Sie ist eine tolle Frau, etwas Mystisches und Ruhiges ging von ihr aus. Die Lesung beeindruckte mich und ich nahm mir fest vor ihr Buch “Elvancor - Das Land jenseits der Zeit” zu kaufen. (Das dies schneller ging als gedacht, hatte mich später sehr begeistert)
Dort kam die Marny von “fantastische Bücherwelt” hinzu, die Andrea mit gleich vorstellte. (Das ist das Schöne an so einer Veranstaltung, die neuen Bekanntschaften)

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

10:30 Uhr: Der Magen von Andrea und mir rebellierte. Und da wir keine Lesung in der nächsten halben Stunde hatten, führt unser Weg zurück in den Empfangsbereich.
Dort saßen zahlreiche Autorinnen aus dem englischsprachigen Raum.
Immer kam ein Lächeln über ihre Lippen, wenn man an ihnen vorbei ging.
Drei hab ich euch mal fotografiert, leider kenne ich nur die Namen von zwei der Frauen. (Wer die dritte Autorin kennt, kann es mir gern mitteilen) -- es ist ... Michelle Styles (danke an Marina!!!!)

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

11 Uhr: Military Romance - Liebe in Uniform begann und kein Platz war mehr frei.

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Mit fünf Leuten wurde gerechnet, ich glaube wir waren 30 oder 40 in diesem kleinen Raum.
Aufgrund dieses Platzmangels saß ich hinter Michelle Raven und Stefanie Ross zu Füßen (war auch mal interessant und diesen beiden liege ich gern zu Füßen).

(Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Da ich seit der “TURT/LE” Reihe eine begeisterte Leserin von Michelle Raven bin und sie ja schließlich vor mir saß, bekam meine Kindlehülle seine erste Signatur. 

(Michelle Raven und Kerstin Gier)
 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Dann hieß es schnell raus und ins “Kino“ zum nächsten Programmpunkt.
12 Uhr: War ein wichtiger Termin, denn Verlagsmitarbeiter stellten sich den Fragen von uns Bloggern.
Leider ist eine Stunde mit Frage und Erklärungen, sowie zahlreichen Tipps um ein Rezensionsexemplar zu erwerben, viel zu kurz.
Aber aufschlussreich!

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Dass in der ganzen Zeit sich die Besucher im Haus verteilt hatte, merkten wir als alle zur Signierstunde von Blanvalet, Diana, Goldmann und Heyne eilen wollten.
Eilen ist falsch - wir hatten einen Menschenstau, der immer bedrückender wurde, da die Räumlichkeiten nicht wirklich für solch Besucheransturm gemacht war.
Schnell verschlug es uns ins Erdgeschoss, raus, immer nur raus, um endlich wieder Luft zu bekommen.

Als sich die Türen zur Signierstunde öffnete war der Weg von Andrea, Claudi, Jana und mir zu Aileen P. Roberts. (Ich schrieb ja bereits, dass ich schnell zu “Elvancor” kommen sollte)
Alle Verlage hatten kostenlose Bücher zum Signieren bereitgestellt. Für jeden Besucher sollte eins da sein. Das dies nicht einzuhalten war könnt ihr euch sicherlich vorstellen.
Mein Interesse lag nur an diesem Buch und es sollte auch mein Einziges bleiben.
Andere werde ich mir später noch kaufen, ich wollte zum einen nicht die ganzen Bücher mitschleppen und anderen Lesern das Buch wegnehmen.

(Copyright: Goldmann-Verlag)

Da wir nun genügend Zeit hatten zog es uns zu einem Kaffee.
Bei einem Cappuccino und Stück Kuchen wurde über die Eindrücke geredet.

Doch mein Tag hatte um 15 Uhr mit dem Panel noch einen Programmpunkt: Serienfieber - Die Lust auf mehr.
Geredet wurde über die Bücher der anwesenden Autorinnen, ebenso konnten wir Fragen stellen.
Auf Deutsch und Englisch wurde durchs Programm geführt.
Besonders Cherry Adair und Vivian Arend haben mich gefesselt, ihre Bücher stehen jetzt auf meiner Wunschliste.
Wobei ich anscheinend noch bei Vivian Arend warten muss, da ich deren Bücher bisher nur auf Englisch gefunden habe (Wer hier mehr weiß, immer her mit den Informationen, ich bin so dankbar dafür).

 (Copyright: Conny von dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Was kam dann? Richtig - Stau, Menschenstau!
Alle anderen wollten zur zweiten Signierstunde von Cora und MIRA.
Nur wir läuteten im “Florida Eis” das Ende ein.
Gequatscht wurde und die Verabschiedung war herzlich.

Ein tolles Tag und ich denk wir alle werden uns im nächsten Jahr wiedersehen!!!

Diesmal wird die Convention auf dem “GLS Campus” stattfinden.
Mehr Platz, für mehr Besucher.
Auch werden wieder Lara Adrien und Nalini Singh kommen (ich freu mich schon diese live zu erleben).

Einen DANK möchte ich hiermit an die Mädels senden - es hat extremen Spaß mit euch gemacht.
Und an die Veranstalter, Autoren und die “Engel in Rot” - immer lächelnd, immer freundlich - Danke schön !!!

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Oh, ein wirklich toller Bericht! Bin total neidisch. Ich wär auch so gern zur Love Letter Convention gefahren, aber Berlin ist schon ganz schön weit weg von mir.

Kerstin Gier hätt ich auch gern mal live gesehen und so Bloggertreffen machen auch immer jede Menge Spaß.

LG
Moni

Manja hat gesagt…

Wow da hast du echt einiges erlebt und mitgemacht!
Ich freu mich schon auf mein Autogramm (das vergesse ich dir nie)!

Liebe Grüße und Knuddel dich mal fest
Manja

Sophie hat gesagt…

Das klingt ja total interessant. Wie hast du das denn organisiert? Das klingt nämlich auch sehr nach was für mich. Vor allem nächstes Jahr mit Nalini Singh und Lara Adrian.

Alles Liebe, Sophie

Buchsüchtige hat gesagt…

Huhu Conny :-)

Es hat sooo viel Spaß gemacht mit euch!!! Ich freue mich total auf nächstes Jahr (spätestens). Vielleicht kriegen wir es ja hin zusammen nach Leipzig zu fahren. :-) Das wäre doch mal was.

<3

Conny Z. hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

der Tag war wirklich BOMBE !!!
Bisher hat es jedes Messeerlebnis getopt, einfach weil die Autorinnen mehr Zeit haben für jeden.

Auf den Gängen und beim Essen reden sie ganz locken mit einen - toll.

Oh ja, aber ich würde die "Buchsüchtige" gern schon in Frankfurt wiedersehen wollen ;)

Organisiert haben wir gar nichts, dort muss man sich treiben lassen, leider ist der Tag zu schnell vergangen -.-

GLG, Conny

literatur-diskussion hat gesagt…

Hört sich wirklich sehr spannend an... aber warum habt ihr am EIngang Namensschilder bekommen? Das hab ich nicht soooo verstanden :)

Liebster Gruß, Sani

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

schön, wie Du Andrea da aus der Patsche geholfen hast(Fotos und so).

Habe nämlich gerade ihren Bericht gelesen.

Toller Bericht, na ja neidisch bin ich jetzt weniger, denn ihr Blogger versorgt ja auch mich als Landei, hihi immer mit Infos..

Schönen Sonntag und LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Also zu den Namensschildern - das war erstens unsere Eintrittskarte und die Autoren wussten gleich wer wir sind (wir dann natürlich auch bei all den anderen)

Ja klar ich helfe doch gern aus, ist ja immer im Leben so ;)

GLG, Conny

P.s: Wir planen gerade die Frankfurter Messe (also unseren Trip)

Zeilenreichtum hat gesagt…

Was bin ich? Süß? *grummel* :D Schön war es mit Euch und ich bin zu faul, meinen Bericht heute zu schreiben, aber da es ja von Euch schon so super tolle Berichte gibt, lege ich morgen nach :D

Dicker Knutsch

Conny Z. hat gesagt…

Jaaaa sind wir nicht alle süß :)))
Und einwenig Bluna ^^
Ach ich hab hier soviele Hummeln in den Fingern, ich wollte den gleich schreiben und posten - wenn man Lust dazu hat muss es raus :)

Mach dir einen schönen Abend und dicken Knutsch zurück.
Freu mich dich auch bald wieder zu sehen ;)

Conny von dieSeitenfluesterer

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

ist meine alte Heimat!
Also viel Spaß beim Planen.

LG..starone...

Griinsekatze Franzi hat gesagt…

Oh ein schöner Bericht :)
Ich war ja auch dort und haha xD bei dem Workshop von Michelle Raven und Stefanie Ross saß bzw. stand ich demnach neben dir. Meine Freundin hatte den letzten freien Stuhl an der Seite gehabt und ich stand daneben. Irgendwann haben wir dann getauscht und sie hat sich auf den Boden gesetzt. ^^

Es war wirklich schön dort .

Liebe Grüße
Franzi
www.griinsekatzes-leseecke.blogspot.de

Conny Z. hat gesagt…

Echt das ist ja genial !!!
Jetzt wo ich deine Bild sehen kann ich mich auch erinnern.

Toll :))))
Ich verlinke gleich mal deinen Blog <3

GLG, Conny

Anonym hat gesagt…

Hallo Conny,

ich war ja auch dort und es war wieder absolut klasse.
Als ich bei der Anmeldung anstand, mitten in der Schlange, kam mir meine Vorgängerin doch total bekannt vor.
Es war Courtney Milan...
sie stand mit uns mitten in der Schlange und wartete geduldig mit und scherzte rum. Ein Glück, dass bald eine Verlagsmitarbeiterin kam und sie erlöste...
Aber was ich eigentlich noch sagen wollte, die dritte Autorin beim Bild um 10.30 Uhr ist, meine ich, Michelle Styles.
Sie sieht ganz anders aus als auf dem Bild auf der Convention-Seite.

Wir sehen uns wahrscheinlich 2014 in Berlin...
Msutchy

Conny Z. hat gesagt…

Hallo Msutchy,

ich kenne leider gar keine von denen.
Hab den Autorennamen schon eingefügt ;)

Wenn nicht Lara Adrien oder Nalini Singh vor mir stehen, dann bin ich mit Blinheit gesegnet.

Aber unsere deutschen Autorinnen kannte ich :))))

GLG, und bis 2014

Conny