15. Juli 2013

The Hunter (komplette erste Staffel) von Katja Piel

(Achtung: Da dieses Buch auch mehreren Teilen besteht, könnten in meiner Rezension Spoiler enthalten sein. Vor diesen warne ich hiermit!)

(Copyright: dotbooks Verlag)

Was sich auf dem ersten Blick nach einer TV-Serie anhört, ist eine neue Dämonenjägerin Reihe aus der Feder von Katja Piel.
Diese “komplette erste Staffel” von “The Hunter” besteht aus 10 Teilen, die im dotbooks Verlag, am 1. April 2013 erschien und zusammen fassen alle Teile 454 Seiten.
Ich danke dem Verlag für die E-Book Datei !

Medina Thomson ist zusammen mit ihrem Bruder Ross bei ihrer Grandma aufgewachsen - bis die beiden getötet wurden.

Seit diesem Tag an erlebte Medina die Hölle auf Erden. Von einer Pflegefamilie zur nächsten geschleift. Körperliche Übergriffe von den Leuten, die eigentlich ihr Halt geben sollten, standen an der Tagesordnung.
Dadurch ist Medina sehr hart mit allen in ihrem nahen Umfeld.
Bei einem Unfall lernt sie Alex kennen. Diesen empfindet sie ehr als Versager, aber er weicht ihr nicht mehr von der Seite und begleitet sie schlussendlich zum Haus ihrer Grandma.
Dort beginnt ihre große Aufgabe und ihre Gaben erwachen - sie ist eine Jägerin.
Vampire, Dämonen, sowie allerlei andere Wesen zu jagen gehört nun zu ihrem Leben, doch will sie das überhaupt?

Medina Thomson ist nicht nur eine knallharte Protagonistin, sie verströmt auch pure Erotik, dies von Anbeginn des Buches.
Mir fiel gleich auf, dass sie nicht skrupellos ist und sich im Leben nur noch nehmen will, was ihr passt.
Im Inneren hingegen ist sie noch immer das kleine achtjährige Mädchen, dass mit Anschauen musste wie ihr Bruder und ihre Grandma brutal ermordet wurden.

Als sie Alex begegnet, der für sie mehr eine Marionette und toller Versager ist, hat sie eine Erscheinung wahrgenommen, die außer ihr niemand sehen konnte.
Hier begann die Handlung richtig ins Rollen zu kommen.
Alex hilft ihr und macht alles was sie will, auch wenn er selbst merkt, dass er nur benutzt wird.
Gemeinsam fahren sie zum noch immer leer stehenden Haus ihrer Grandma.
Die Nachbarin hatte sich in all der Zeit um das Anwesen gekümmert und übergibt es nun Medina.
Diese denkt zuerst natürlich nur ans Geld, den eine richtigen Familienzusammenhalt hat sie nie empfunden, durch ihre schreckliche Kindheit in den Pflegefamilien, und so weiß sie nicht, wie sehr sie geliebt wurde.

Das Testament ist ihr Beginn ihre Gabe kennenzulernen - denn durch ihr außergewöhnliches Blut ist sie für Dämonen und Vampire unsichtbar.
Sie erkennt ihre Auren und kann sie mit Feuer bekämpfen und der Menschheit helfen gegen die Kreaturen der Hölle anzugehen.

Die Idee von der Autorin Katja Piel hat in einigen Szenen sehr viel von meiner Lieblingsserie “Buffy - Im Bann der Dämonen”. (Ja ich oute mich dafür sehr gern, denn diese gehört zum meinem Leben dazu.)
Die einzelnen Teile sind auch in Kapitel untergliedert, in denen nicht nur aus Medinas Sicht die Geschichte wiedergegeben wird, auch bekommt Alex und sogar sehr finstere Kreaturen ihre eigenen Szenen.
Mir fiel auf, dass Katja Piel ihre einzelnen Geschichten sehr rasant erzählt und ich es in manchen sogar schade fand, dass sie so schnell abgehandelt wurden.

Manche Ideen sind toll umgesetzt worden, zum Beispiel die Geister in ihrem Buch gefallen mir sehr, ebenso wie die Erinnerungssequenzen von Medinas Vergangenheit setzte sie Stück für Stück zusammen.
Jedoch waren mir die Bekämpfungsmaßnahmen der jeweiligen Dämonen zu einseitig - nur Feuer kann sie töten. Aber es gibt doch so schöne andere Dinge, die eine Jägerin, die dazu auch noch unsichtbar für diese Wesen ist, einsetzten könnte.

Alex erinnerte mich auch stark an die Figur des Xander aus “Buffy”. Zu Beginn ist er wirklich der Trottel schlechthin. Er lässt sich nicht nur von seinem Vater alles sagen, als Medina in sein Leben tritt, übernimmt sie das Ruder und er macht alles, was sie will.
Doch durch einen unglücklichen Umstand zeigt er seine verwegene Seite, die wahnsinnig sexy ist und nicht nur Medina überraschend aufgefallen ist.

In Katja Piels Reihe merkt man die Leidenschaft zu ihrer Geschichte. Sie liebt es offenbar, ihre Figuren in Kämpfe zu schicken und ihnen Rätsel zu stellen. Aber sie vergisst dabei nie, eine gute Handlung hineinzupacken, die mit jedem neuen Teil mehr an Spannung dazubekommt.

Bereits jetzt freue ich mich die zweite Staffel zur Hand zu nehmen, sollte sie irgendwann vorliegen.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK


Kommentare:

Juliane Maibach hat gesagt…

Hallo,

ihr bekommt einen Award. Ich habe euren Blog mit meinem verlinkt. Schaut mal rein: http://julianemaibach.blogspot.de/2013/07/award.html

Conny Z. hat gesagt…

Oh Danke schön.
Und eine traumhafte Hochzeit!
Das steht mir auch noch bevor, aber ich glaube das hat alles noch Zeit ^^
Kind hab ich ja schon, da eilt die Hochzeit nicht *hihi*

GLG, Conny