6. September 2013

# 1 E-Shorts : Früchte der Unsterblichkeit/Kuss der Wölfin/ Himmelsnah

Früchte der Unsterblichkeit von Ilona Andrew

 (Copyright: LYX-Verlag)

Eine Novelle zu Ilona Andrews Reihe „Stadt der Finsternis“ erschien am 19.Juni 2013 im LYX-Verlag.
Die Protagonistin der gerade einmal 88 Seiten ist Kates beste Freundin Andrea Nash.

Andrea sitzt allein in dem gemeinsamen Büro des „Ordens der Ritter“ der mildtätigen Hilfe“ als
ein Anruf hereinkommt. Jemand hat einen gehetzten Gestaltenwandler gesehen, der von einem „riesigen Hund“ gejagt wurde. Ebenso hat sich Raphael, der zu den Werhyänen gehört, schon eine Weile nicht mehr bei ihr gemeldet …

„Die Stadt der Finsternis“ Reihe begeistert mich immer wieder aufs Neue.
Kate und Curran, der Herr der Bestien, miteinander erleben zu können ist ein actionreiches und witziges Erlebnis.
Auch ihre Freundin Andrea hat ihre Szenen in der Reihe gefunden, und die Begegnungen mit Raphael sind dabei mit knisternder Stimmung vollgepackt.
Nun haben das Autorenpaar Ilona Andrew den beiden Figuren ein eigenes Abenteuer gezimmert – voller Rätsel, Selbstüberwindung und der guten Prise Leidenschaft.
In ihren typisch witzigen Schreibstil hauchen sie ihren Charakteren Leben ein und bringen das Abenteuer genauso herüber, wie in ihrer „Stadt der Finsternis“ Reihe.

Wer also „Stadt der Finsternis“ gern gelesen und Kate und Curran erlebt hat, dem wird „Früchte der Unsterblichkeit genauso mitreißen.

Zum E-Book auf Amazon: KLICK

Kuss der Wölfin – Der schwarze Tod von Katja Piel

 (Copyright: Katja Piel)

Dieses E-Book ist ein Spin-off aus Katja Piels Trilogie „Kuss der Wölfin“.
Diese erzählt eine 20 Seiten umfassende Geschichte, gespielt im Jahr 1606 in Köln – zur Zeit der schwarzen Pest.
Bekannt ist die Autorin mit ihrer „The Hunter“ Reihe geworden und hat diesen Spin-off am 10.August 2013 herausgebracht.
In diesem E-Book hängt auch noch eine extralange Leseprobe aus „Der Kuss der Wölfin - Die Ankunft“ hintenan.
Ich danke der Autorin für die Rezensionsdatei!

Rosa ist eine Hebamme in Köln, doch die Pest wütet unaufhaltsam zwischen den Häusern.
Sie und ihr Mann können nicht erkranken – sie sind Werwölfe und ihr Immunsystem ist stärker als das der Sterblichen.
Als ihre Freundin Anna an die Tür klopft, hat sie einen Sterblichen dabei – sie ahnt nicht, in welche Gefahr sie ihn gebracht hat...

Dieser Spin-off ist für die Leser der „Kuss der Wölfin“ Reihe ein Blick in die Vergangenheit von Anna.
Sie ist Katja Piels Protagonistin in ihrer Reihe und hinterlässt reges Interesse nach Beenden der Geschichte.
Leser, die ihre Reihe nicht kennen, führt die Handlung behutsam in diese ein.
Allerdings ist Rosa die Hauptfigur und zuerst gar nicht begeistert, dass Anna mit einem Menschen in Köln auftaucht.
Katja Piel hatte in ihrer „The Hunter“ Reihe eine sehr aufmüpfige Protagonistin.
Anna scheint auch ihren eigenen Kopf in „Kuss der Wölfin“ zu besitzen und so bin ich nun sehr neugierig auf diese Bände.

„Kuss der Wölfin“ das Spin-off ist ein sehr kurzer, aber gut erzählter Einblick in Annas Geschichte.

Zum E-Book auf Amazon: KLICK

Himmelsnah von Jennifer Benkau

 (Copyright: Script 5)

Ein neues Werk der Autorin Jennifer Benkau erscheint mit dem schönen Titel „Himmelsfern“ am 16. September im Script 5–Verlag.
Nun ist der e-Short „Himmelsnah“ als kleine Einstimmung erschienen. Es umfasst circa 27 Seiten und erschien am 1. September 2013.

Anna-Lenas Geschichte beginnt in einer alten, nicht gut organisierten und dazu schmutzigen Bibliothek.
Auf der Suche nach einem bestimmten Buch ist sie darauf gestoßen.
Ihr Freund Corbin wir nicht erfreut sein, wenn sie es endlich findet, aber Anna möchte wissen, was dieses Buch zu verbergen hat …

Bücher – wer eine Geschichte mit der Suche nach einem bestimmten Buch beginnt, der hat wohl schon viele Leser damit in seinen Bann gezogen.
Jennifer Benkau erzählt ihre Handlung mit Anna-Lena rätselhaft und rankt mit Worten mehr geheimnisvolle Szenen hinein.
Am interessantesten war Corbin und sein Bruder, doch sie sind keine Menschen – zu welchen Wesen sie zählen? Dass herauszufinden ist eine große Herausforderung.
Anna-Lena spricht mit ihrer Figur wohl viele Leser an und ist nicht nur sehr sympathisch, auch offen und kämpft für ihre Liebsten.
Bisher konnte ich noch nicht in den Genuss von Jennifer Benkaus Werken kommen, nun ist „Himmelsfern“ ganz oben auf meiner Leseliste.

„Himmelsnah“ gibt einen kleinen, aber gut erzählten Einblick in Jennifer Benkaus bald erscheinenden Werk „Himmelsfern“ - ab 16. September 2013 im Script5 Verlag erhältlich.

Zum E-Book auf Amazon: KLICK

Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

ist schon Geschenkezeit, denn es sind jetzt wohl lauter kleine Zuckerle im Angebot, wie mir scheint...

LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Hallo starone,

ja ist wie ein Trommelwirbel für neue Bücher oder ein "HEY" lest doch mal diese Reihe wieder ;)

Ich finde es toll, was schönes für Zwischendurch ^^

GLG,
Conny