8. Oktober 2013

Mondscheinküsse halten länger von Carolin Wahl

(Copyright: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag)


Carolin Wahl hat mit “Mondscheinküsse halten länger” einen süßen Jugendroman im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag veröffentlicht.
Witzige 224 Seiten können die Leser seit Oktober 2013 erleben.
Ich danke der Autorin und dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

Lene nimmt mit ihren 16 Jahren kein Blatt vor den Mund.

Als die Bewerbung für das „GPS Wochenende“ ansteht, versucht ihre Freundin Pia alles, damit Lene an diesem teilnimmt.
Nicht nur der Verzicht der Annehmlichkeiten Zuhause lassen Lene zögern, auch die Aussichten durch ein Losverfahren mit jemanden das Wochenende zu verbringen, den sie überhaupt nicht leiden kann, machen sie stutzig.
Aber Pia wäre nicht Pia, wenn sie ihre beste Freundin nicht davon überzeugen könnte und so steht Lene einer Tour ins Ungewisse bevor …

Lene ist eine bezaubernde Protagonistin, die mich selbst wieder ins Teenageralter zurück katapultierte – Lachtränen inklusive.
Das Typische an ihr, sie beendet ihre Gedanken nicht, sondern wirft diese undurchdacht jedem vor die Füße, ob nun gewollt oder ungewollt spielt bei ihr keine Rolle.
Dadurch gerät sie in wirklich witzige Situationen, die dann schnell in sich selbst erteilte gedankliche Notizen enden.

Natürlich gehören Tagträumereien genauso dazu, wie Diskussionen mit ihren Freundinnen über alltägliche Dinge.
Gerade mit ihrer Freundin Pia hat sie es nicht leicht, denn diese scheint sich jede Woche in einen anderen Jungen zu verlieben.
Aktuell ist es Stefan, den Pia sich angeln will – Lene versucht ihr die rosarote Brille zu entreißen, denn Stefan ist alles andere als Schwiegermutters-Liebling.

Zu dritt haben sie bisher die Schulzeit genossen – Pia, Lene und Bea.
Letztere beendet ihre Schule nun in Amerika und da sie der Ruhepol der Gruppe war, beginnen Risse zwischen Pia und Lene zu entstehen.
Durch die gewählte ICH-Perspektive der Autorin Carolin Wahl bekommt der Leser eine geballte Ladung von Lenes Gefühlen ab.
Sei es ihr Dickkopf oder ihr allgemeines hormonelles Gefühlschaos, mit Lene wird es nie langweilig.
Auch wenn ich in manchen Situation Kopfschütteln vor dem Buch saß, weil Lene gerade mal wieder jemanden, vollkommen grundlos, hat im Regen stehen lassen.

Vor allem die Situationen mit den Jungs in Lenes Leben sind so Realitätsnahe, dass sie jeder Leser nachvollziehen kann.
Ein ständiges Auf und Ab geschieht zwischen Tobias, Ferdinand und Lene – zwischendurch erliegt sogar der Leser dem Gefühlschaos, denn die Dreiecksgeschichte wird von der Autorin erst später in der Handlung aufgelöst.

Man merkt also, Lene hat immer neue Dinge um sich herum, es gibt genug Situationen in ihrem Leben und Nebenfiguren, die ihre Geschichte bunt gestalten und formen.
Dazu kommt, dass die Schritte bis zum „GPS Wochenende“ in Monaten erfolgen, dem Leser entgehen somit entscheidende Situationen bis dahin nicht.
Carolin Wahl hat einen zuckersüßen Schreibstil, der zum Lesen einlädt und bis zum Schluss den Leser mit sich trägt.

Besonders erwähnenswert ist hier auch das Cover des Buches, das mich auch in einer Buchhandlung sofort angesprochen hätte.
Alles ist stimmig zum Inhalt - das sich küssende Pärchen, der Vollmond, hell und gestochen scharf, am Himmel, sowie sie zahlreichen, herausgearbeiteten Sterne.
Aber auch der Buchtitel wurde mit kleinen Sternen passend gestaltet, ein Cover das gekonnt in die Handlung mitzieht.
Fasziniert haben mich die kleinen schwarz-weiß Zeichnungen mit passenden Zitaten aus der Weltliteratur, die die Autorin und der Verlag als Kapitelanfänge gesetzt haben.

„Mondscheinküsse halten länger“ ist ein humorvolles und mit viel Liebe gestaltetes Buch der Autorin Carolin Wahl, die mit Lene ein großes Teenagerabenteuer niedergeschrieben hat.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK


Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

nicht nur Raben/Krähen liegen im Covertrend wie mir scheint, nein jetzt auch der gute alte Scherenschnitte.

Aber mir, aber sehr gut gefällt.

LG..starone..

Micki Kostler hat gesagt…

Super schön :))
Kennt Ihr schon qwer.com ?

Conny Z. hat gesagt…

Hallo Micki,

hier gibt es nur mich ;)
Und meine Leser, aber wir sind alles gut Vernetz, danken aber für dein Angebot!

Liebe Grüße,
Conny

Mikka Gottstein hat gesagt…

Bei dem Wort "Dreiecksgeschichte" gehen bei mir normal die Alarmglocken los weil das in sooooooooooooo vielen Büchern vorkommt, aber das Buch klingt ja trotzdem nach netter Lektüre...

Conny Z. hat gesagt…

Bitte, bitte lies es Mikka!!!
Es ist so lustig und wirklich schön :)

Habe die Autorin getroffe, sie ist ein wahres Goldstück!

deine Seitenfluesterin

Ira6808 hat gesagt…

Oh, das Buch klingt wirklich auch sehr "lieblingsbuch-verdächtig", das kommt auch gleich einmal auf die Wunschliste! :)