6. Februar 2014

4 Farben Platin – Rhys by Night von Kajsa Arnold

(Achtung: Dies ist der zweite Teil der „Rhys by Night“ Reihe. Meine Rezension könnte Spoiler enthalten, vor diese warne ich hiermit!)

(Copyright: Oldigor-Verlag)

Über 14.000-mal wurde der erste Teil von Kajsa Arnolds Reihe „5 Farben Blau“ verkauft.
Seitdem sehnen sich viele nach der Fortsetzung – „4 Farben Platin“ – noch in diesem Monat ist es soweit und die Geschichte geht weiter!
Auf circa 228 gefühlsaufwallenden Seiten erzählt Jazman von ihrem Leben und ihrer Liebe zu Rhys auf ganz einfühlsamer und tief bewegender Weise.
Für meinen Blog „dieSeitenfluesterer-unserBuchblog“ durfte ich exklusiv hineinlesen - Danke an den Oldigor-Verlag an dieser Stelle.

Jazman ist hin und her gerissen von der Beziehung mit Rhys.

Es kommt eine dramatische Zeit auf Beide zu, in der sie sich die Frage stellen müssen – wer ihnen schaden möchte …

In „5 Farben Blau“ konnte der Leser die Anbandlung zwischen der Protagonistin Jazman und dem begehrtesten Junggesellen New Yorks, bis in die dunkelsten Ecken, miterleben.
Nun geht die Geschichte weiter, aber nicht alles ist rosig, denn Jazman ist von großen Zweifeln befallen.
Dazu lastet der Streit zwischen Rhys und ihrem Stiefbruder Alexander schwer auf ihr.

Zwar erlebt man auch ruhige Momente der Protagonistin, in denen sie sich fallen lässt und einfach dem Treiben um sich hingibt, aber dies sind die wenigsten in ihrem Leben. Der Stress und die innere Aufgewühltheit werden ein ständiger Begleiter von Jazman und die Autorin gibt dies auch in vielen Gefühlen und Taten der Protagonistin weiter.
Oft hatte ich das Gefühl, dass sie durch die Vergangenheit so schwer zugänglich geworden ist und gerade, was Liebesdinge angeht, sich nicht gänzlich für Rhys öffnen kann, da die Beziehung zu Hunter sehr viel in Jazman zerstört hat.
Sie muss Vertrauen fassen können und dieses Vertrauen muss auch Rhys immer wieder unter Beweis stellen.

Er ist offener geworden und trägt nicht mehr seine dunkle Seite zur schau, sondern lässt sich oft tief ins Herz blicken. Natürlich kommen die typischen Rhys Allüren auch noch zutage, aber dafür gibt Kajsa Arnold ihn auch immer wieder allem Grund.
Sehr genießen kann man auch die schönen und vor allem witzigen Momente mit den Beiden, die tief ins Leserherz gehen und einfühlend, sowie authentisch beschrieben wurden.
Was mich an Kajsa Arnolds Reihe begeistert ist, dass gerade die erotischen Szenen nicht übertrieben dargestellt werden und sie bestimmen in keinster Weise das Gesamtbild der Handlung.

Kajsa Arnold lässt auch wieder vielen Nebenfiguren den Raum sich zu zeigen. Neben dem Bodyguard Matt gibt es noch eine Figur, die in die erste Reihe drängt – der Violinist Paul.
Wer an dieser Stelle sich einen Typen vorstellt, der eine Mischung aus dem Stargeiger David Garrett und der Filmfigur Jack Sparrow verkörpert – der hat nun genau Paul vor Augen.
Immer wenn Kajsa Arnold ihn auf dem Plan ruft, waren nicht nur die weiblichen Figuren ohne Luft, auch ich als Leserin wurde von seinem Charme gänzlich eingenommen, man kann sich ihm auch nicht entziehen.
Um die richtige explosive Mischung kreieren zu können, wird das Callgirl Christina in die Handlung dazu gebracht und das Chaos ist geschehen.

Kajsa Arnold gelingt es, wie nie zur vor, den Leser einen Gefühlsorkan zu senden, der bis zum letzten Wort nicht vergeht und noch sehr lange nachklingen wird.
Der nächste Teil aus dieser Reihe wird „3 Farben Purpur“ als Titel tragen und wie schon bei „4 Farben Platin“ werde ich es nicht erwarten können, bis dieser erscheint.

„4 Farben Platin“ ist überzeugend, steigert sich von Wort zu Wort und besticht mit Figuren, die sich tief ins Leserherz verankern!

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK
Zum E-Book auf Amazon.de: KLICK


Meine Rezension zum ersten Teil der Reihe:


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich bin schon so gespannt auf die Fortsetzung und es natürlich selber in den Händen zu halten.
danke für die tolle Rezension jetzt schon.

lg sandra

Conny Z. hat gesagt…

Hallo Sandra,

ich freu mich auch, wenn ich das Buch endlich hier habe.
Aber erstmal das E-Book ;)

Alles LIebe,
Conny