14. Februar 2014

Blogtourauftakt von Kissing aus dem Red Bug Books Verlag

 (Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Valentinstag - der Tag der Liebenden.
So wird er in vielen Ländern gefeiert und geht doch angeblich zurück auf einen christlichen Märtyrer namens Valentinus.
Im Jahr 269 a.D. soll dieser durch Enthauptung an einem 14.Februar zu Tode verurteilt worden sein.

Wir feiern also einen Todestag - einwenig makaber ist es schon, aber um eine dunkle Sache verschönern zu können, passen Herzen und Blumen doch perfekt zueinander.

Aber da man eigentlich doch nicht so wirklich weiß, warum es den Valentinstag überhaupt gibt, was passt da besser, als wenigstens der Liebe zu frönen.

(Copyright: Red Bug Books)

In Katrin Bongards neustem Werk, dass mit dieser Blogtour genaustens unter die Lupe genommen wird, zeigen alle beteiligten Blogs auf, was Liebe definiert.
Welche Wege sie nehmen muss. Was gut ist an ihr und was wirft dunkle Schatten in die Gesellschaft.
Kissing” wird Tabuthemen zielgenau ansprechen, über bekanntes Reden und entführt in eine Gefühlswelt, die jeder irgendeiner Form schon durchleben musste.

Doch da heute Valentinstag ist, habe ich mir gedacht, ich möchte euch fragen: Was ist euch so wichtig an diesem Tag?

Ist es, damit gezeigt werden kann, dass man geliebt wird oder doch ehr die Hoffnung seinem Schwarm zu zeigen, was man empfindet?
Empfindet ihr es ehr als Zwang, weil der Handel einen immer wieder vor Augen hält, dass es doch nur einmal im Jahr die Gelegenheit gibt, seinem Liebsten oder seiner Liebste etwas besonderes zu schenken?

Seit ihr vielleicht auf dem Standpunkt: Wenn ich geliebt werde, möchte ich das es mir so gezeigt wird, dass es echt ist und nicht erzwungen?
Oder: Möchtet ihr lieber doch an diesem Tag besondere Aufmerksamkeit, um auch anderen zu zeigen, wie sehr ihr geliebt werdet?

Kann man Liebe eigentlich definieren und muss man Materielles über allem stellen, nun weil ein Tag im Jahr der “Liebe” gewidmet wurde?

(Copyright: leselink.de und dieSeitenfluesterer-unserBuchblog)

Wie ihr seht, eigentlich ist dieser Tag voller Fragen, auf die es doch wirklich keine richtigen Antworten gibt.
Aber in mit einem guten Buch kann man bei keinem Buchverrückten etwas falsch machen.

Deswegen wünsche ich euch an dieser Stelle einen schönen Valentinstag und viel Spaß mit dieser Blogtour und natürlich mit “Kissing”!

Einen weiteren Beitrag zum Start von der Blogtour findet ihr bei: http://www.sarisbuecherwelt.blogspot.de/

Das Buch

(Copyright: Red Bug Books)

Das E-Book erschien bereits am 28. Januar 2014 und umfasst 260 Seiten.

Klappentext (Quelle: Red Bug Books):

Verführung, Liebe, Freundschaft und alles dazwischen

Die Eltern der attraktiven Studentin Emmy stecken mitten in einer unguten Scheidung, kein Wunder, dass sie wenig Lust auf eine feste Beziehung hat. Um die Bewerber auf Abstand zu halten, schließt sie einen Deal mit ihrem schwulen Freund Julian. Auf Partys geben sie vor, ein Paar zu sein und können sich so stressfrei amüsieren. Bis Julian sich in Noah verliebt und Emmy für ihn die Kundschafterin spielen soll ...

Gewinnspiel

Auch bei dieser Blogtour vom Red Bug Books Verlag gibt es etwas zu gewinnen.

Ich hätte gern, dass ihr mir meine Frage, die ihr oben im Text findet, als Kommentar unter dieses Posting, beantwortet.

Bis zum 23. Februar 2014 (23:59 Uhr) habt ihr die Chance mitzumachen.
Ausgelost wird auf dem Red Bug Books Blog dann am 24. Februar 2014!

Weiter geht die Blogtour morgen auf: http://babsleben.blogspot.de/

Kommentare:

Nicole B. hat gesagt…

Liebe Conny,
ein sehr schöner und aufschlussreicher Start in diese Blogtour. Sehr schön.

Valetinstag hat bei mir keinen hohen Stellenwert. Er ist ein Tag wie jeder andere. Mein Freund uns ich habe irgendwann beschlossen, dass wir diesen Tag nicht brauchen, um uns zu sagen, dass wir uns lieben. Ich denke, dafür eigenet sich jeder andere Tag auch.

Valtentinstag wird also bei uns gar nicht "gefeiert".

Liebste Grüße
Nicole

e-amil:info@buchstaben-junkie.de

Sinkana K. hat gesagt…

Hallo

Toller Beitrag! Das Buch möchte ich auch unbedingt lesen :)

Valentinstag brauche ich nicht wirklich. Ich brauche keinen Speziellen Tag um meinem Partner Aufmerksamkeit zu schenken. Ich kaufe ihm zwar trotzdem immer ein bisschen was, aber das mache ich sowieso andauernd :D Also ich finde es eher überflüssig, dafür extra einen Tag zu wählen, da man dem Partner immer zeigen sollte, dass man ihn liebt.

Viele Grüße

Ira6808 hat gesagt…

Hallo Conny, ein schöner Beitrag zu einem schönen Buch! :-)
Valentinstag beeutet mir nicht wirklich viel, eigentlich, aber ich bin ehrlich, ich finde es trotzdem schön, wenn ich an dem Tag eine Aufmerksamkeit bekomme! :-)
Liebe Grüße,
IraWira

RED BUG BOOKS hat gesagt…

Hi Conny,

zwischen Blumen kaufen und Freundin zum Essen einladen - mein Kommentar sagt vermutlich schon alles zu diesem Tag. Manchmal muss man daran erinnert werden ... ein Gentleman zu sein.

Best!
Randy

Conny Z. hat gesagt…

Das ist das Statement des Tages !
Also ich gehe heute nirgendwo hin, denn bei mir sein 3 Filme durch meinen Mann eingezogen, das wird ein Abend im 16.Jahrhundert :)

Alles Liebe und viel Spaß heute Abend,
Conny

starone.. hat gesagt…

Hallo Conny,

interessanter Sache, diese Buch/Blogtour. Bin gerne dabei und lasse mich überraschen..

Valentinstag, Muttertag usw. alles eigentlich Tag..wo das Geschäft blüht egal mit welcher Ware/Geschenk

Brauchen mein Mann und ich eigentlich auch nicht wirklich, aber ne Kleinigkeit gibt es auch heuer wieder..Tafelschokolade..Liebe ist..nur du und ich. Fand ich ganz nett und passend.

Uns ist persönlich viel wichtiger trift auch für unsere Familie zu, eher ein netter und freundlicher Umgang wichtig.

Was nützen Blumen am Muttertag..wenn man sonst gegenüber seiner Mama ne miese Socke ist. So ist meine Einstellung und deshalb ist auch feiern an Valentintag kein Thema.

LG..starone..

PS: Kontaktdaten dann per PN wie immer O.K.

Sophie hat gesagt…

Hallo,
ich brauche den Valentinstag nicht. Man sollte seinen Lieben immer seine Liebe zeigen und nicht nur an einem Tag des Blumenhandels.

Alles Liebe, Sophie

Anonym hat gesagt…

Für mich hat der Valentinstag keinen besonderen Stellenwert (übrigens auch der Muttertag nicht). Ich finde, man sollte sich das ganze Jahr Aufmerksamkeit schenken, dem anderen seine Liebe zeigen und dies nicht "auf Kommando" an einem bestimmten Tag festmachen.

LG,
Heidi, die Cappuccino-Mama

Anastasia hat gesagt…

Wir feiern immer den Valentinstag. Im Alltag geht die Romantik schnell unter - da bin ich froh für einen Anlass, meine Liebe zu zeigen! Ein bisschen Aufwand sollte einem der Partner schon wert sein. Wir kochen etwas Besonderes zusammen, um es uns dann bei einem Abendessen mit Kerzenlicht und einer Flasche Rotwein zu Hause gemütlich zu machen. :-)

Liebe Grüße
Anastasia

sjule hat gesagt…

Mir ist wichtig, dass ich mit meinem Freund an dem Tag zusammen bin ...er ist Monteur und leider die ganze Woche weg. Wenn der Valentinstag auf ein Arbeitstag fällt sitze ich leider alleine zu Hause ;(

Aber da wir am 29.1. zusammen gekommen sind , feiern wir den Tag eher und gehen einmal ins Jahr ins Musical ^^

LG Julia
(sjule@globalunited.de)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
uns bedeutet der Valentinstag eigentlich gar nichts. Mit dem Tag möchte man doch nur Geld verdienen. Da schenkt man sich lieber etwas, wenn der persönliche Jahrestag ist.
LG Susann
korngirl18@web.de

Jennifer hat gesagt…

Valentinstag ist für mich nicht wirklich etwas besonderes. Denn das ganze Jahr über überraschen ich meinen Liebsten oder mein Liebster überrascht mich. Man sollte es nicht nur aufgrund eines Tages machen der im Kalender steht.

Lg Jennifer

Jennifer.List@gmx.net

Jolie hat gesagt…

Ich bin kein Fan vom Valentinstag und finde, dass das eher ein Kommerz- statt eines Feiertages ist. Man braucht keinen bestimmten Tag im Jahr, um sich seine Liebe zu "beweisen". Sehe ich beim Mutter- und Vatertag übrigens genau so. Wertschätung sollte nicht Tagesabhängig sein...

schneckenpost0909 hat gesagt…

Hallo,

für mich müßte es den Valentinstag nicht geben. Das ist mal wieder so ein Tag, wo den Leuten mit allem möglichen Herzchenkram das Geld aus den Taschen gezogen wird. Und es muß ja jemand kaufen, sonst würde doch nicht jeden Jahr wieder so ein Kram in den Geschäften stehen. Ich würde mich nicht freuen, wenn mein Mann mit so einem Kitsch daherkäme. Finde es schöner, wenn mal zwischendurch eine kleine Überraschung kommt und das muß nicht etwas Gekauftes sein.
LG von Elke