27. Februar 2014

Der Duft von Schnee - Seasons of Love 1 von Petra Röder

(Copyright: Petra Röder)

Als ich das Cover von Petra Röders Reihenbeginn “Der Duft von Schnee” sah, hat es mich förmlich verleitet, es zu lesen.
Erschienen ist dieses schon am 6.Dezember 2013 und umfasst 300 lustige und leidenschaftliche Seiten.
Diese Geschichte habe ich als E-Book gelesen.

Eyleen will aus dem dunklen Loch, dass manche nicht mal als Wohnung betiteln würden, herauskommen und einen neuen Schritt im Leben wagen.

Doch das Schicksal schlägt noch an diesem Tag zu und sie steht auf der Straße.
Zum Glück gibt es Freunde - diese vermitteln ihr ein Zimmer bei Cole.
Große, dunkelhaarig, gut aussehend, aber Eyleen hat keine andere Wahl und so ist das Chaos ihres Lebens perfekt …

Das Leben der Protagonistin war bisher wahrlich nicht leicht. Sie ist in Irland aufgewachsen und versuchte aus diesem gefährlichen Umfeld dort zu entkommen. London soll nun alles überdecken und sie vergessen lassen.
Nun hat sie es so weit geschafft aus der düsteren Gegend fortzuziehen und man merkt einerseits die Erleichterung, andererseits auch Wehmut.
Eyleen stellt dem Leser auch ihre Freundin Brenda und deren Freund Adam vor. Brenda ist es auch die Eyleen bei sich aufnehmen will, als die beiden feststellen müssen, dass die Wohnung, in die Eyleen beziehen wollte, einfach vermietet wurde - ein Schock, auch für den Leser.

Doch kein Chaos ohne die Protagonistin und so kommt es, dass überhaupt keine Schlafmöglichkeit existiert - außer, bei Cole.
Doch dieser, so weit Brendas Aussage, hat den Ruf des Frauenhelden schnell in der Tasche.
Nicht nur Eyleen ist gespannt auf jeden ominösen Freund, auch ich wartete mit Spannung auf sein Auftreten.
Dieses entpuppt sich als witzigste Szene im gesamten Buch, mir sind die Lachtränen, wegen Coles Katze, förmlich geflossen und Petra Röder hat auch ihre Figuren diese ins Gesicht gezaubert.
Aber nicht nur Eyleen ist es die Cole als typischen Bad Boy empfindet, doch die innersten Werte zählen und so kommt es das sie eine luxuriöse Wohnung erwartet, mit der niemand gerechnet hätte.

Wie es nun einmal kommen muss, beginnt die Luft zwischen den Beiden zu knistern. Vor allem wenn man sich das Cover von Petra Röder betrachtet, weiß man das Eyleen wirklich eine bildhübsche Frau ist, die Cole leicht um den Finger wickeln kann.
Immer wieder schlägt sie Szenen aus ihrer Vergangenheit an, in die der Leser zu diesem Zeitpunkt nur sehr wenige Blicke riskieren kann. Was genau in Eyleens Vergangenheit geschehen ist, werden wahrscheinlich die nächsten Bände zeigen.

Der Mittelpunkt bleibt die Geschichte zwischen Cole und Eyleen, mit der man immer mehr fiebert, verzweifelt und selbst fragt: Warum macht er oder sie jetzt diesen Schritt?
Besonders die vielen Geheimnisse, die in der Geschichte versteckt sind, dann die schmerzlichen Ereignisse, die jeder der Protagonisten durchlebt, macht die Handlung fließend, rasant und man kommt nicht von los.
Erotik ist in diesem Buch zwar nicht an der ersten Stelle, obwohl man das bei Cole sofort denken würde, sondern sie wird wichtig für die Beziehung der Beiden.

Ich habe es genossen, wie die Autorin nicht nur mit den Gefühlen ihrer Figuren, sondern auch mit denen der Leser zu spielen beginnt. Es funkt also nicht nur im Buch, sondern auch darüber hinaus.
Den Erzählstil von Petra Röder muss man einfach genießen. Er ist witzig, sie weiß ,wie sie Spannung setzen muss und wie erwähnt liegen ihre Stärken definitiv im erotischen Prickelfaktor.
Da dies eine Reihe ist, steht auch Teil zwei schon in den Startlöchern und ist am 6. Januar 2014 unter dem Titel “Der Klang von Regen - Seasons of Love 2” erschienen.

“Der Duft von Schnee” ist knisternd, überaus witzig und besitzt zwei Protagonisten, die sich im nichts nachstehen!

Zum Buch auf Amazon.de: KLICK


Rezension zu "School of Secrets - Verloren bis Mitternacht"


Keine Kommentare: