9. Mai 2014

If you stay – Füreinander bestimmt von Courtney Cole

(Copyright: Droemer Knauer Verlag)

Bereits als E-Book erschienen ist „If you stay“ nun am 1.April 2013 im Droemer Knauer Verlag in der gebundenen Version erhältlich.
Die Autorin Courtney Cole schreibt auf 320 Seiten über eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen ihren Figuren Mila und Pax.
Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Pax und Mila könnten unterschiedlicher nicht sein.
Mila liebt ihre Schwester, das gemeinsame Restaurant und ihre Leidenschaft zur Kunst.
Pax liebt nur sich.
Durch einen schwerwiegenden Fehler lernen beide sich kennen und ab diesem Moment beginnen ihre Welten miteinander zu verschwimmen …

Was als schöne Liebesgeschichte angedacht ist, beginnt mit einem starken Thema – Drogen.
Denn Pax ist zwar das reiche Söhnchen und hat ordentlich Geld von seinem Vater zugesteuert bekommen, legt dieses aber lieber in Drogenkonsum an, als in seine eigene Zukunft.
Er ist ein Draufgänger, dazu aber auch noch attraktiv, was Mila nicht kalt lässt.
Als Leser nimmt man die zerbrechliche Seite von Pax war, die sehr dunkel und selbst zerstörerisch ist, aber tief in ihrem Inneren nur ein kleines Kind verbirgt, dass wahnsinnige Angst hat.

Pax Leben wurde geprägt durch einen schlimmen Tag, der seitdem sein Leben verändert und seine Psyche an den Rand des Wahnsinns getrieben hat.
Mila ist das ganze Gegenteil, die schuftet ihr Leben lang und versucht es immer allen recht zu machen. Seit ihre Eltern gestorben sind, führt Milas Schwester Madison das Restaurant weiter, aber ohne Hilfe geht es nicht weiter.
Man merkt die innige Verbundenheit der beiden und wie sehr die große Schwester versucht ihre Kleinste vor dem Bad Boy Pax zu beschützen. Doch Fehler muss Mila allein erleben und daraus lernen.
Sie war schon immer die Schüchterne, doch als sie Pax in einer lebensgefährlichen Situation hilft, merkt man, dass sie aus dieser Wohlfühlzone ausbrechen möchte.

Das Thema Drogen und Alkohol steht in diesem Buch sehr im Fokus, meines Erachtens zu sehr, denn all die zuckersüßen Situationen werden dann dadurch zerstört und niedergerissen.
Beide Figuren haben ihr Päckchen zu tragen (so wie jeder Mensch im Leben), aber Pax Vergangenheit wird von Courtney Cole langsam an die Oberfläche gelockt.
Es ist erschreckend, welche Bürde sie ihrer Figur auferlegt hat und mit welchen brutalen Szenen der Leser konfrontiert wird.

Ebenso ist die Autorin auch nicht zaghaft in den intimen Erläuterungen. Sie beschreibt teilweise sehr schlüssig und hoch erotisch, aber auch abstoßend und nicht so antörnend und hält dadurch die Balance.
Diese jedoch fehlte mir zwischen den ruhigen Szenen und denen wo Pax beginnt, seine vergrabene Seite wiederzufinden.

So betrachtet ist Courtney Coles Handlung also keine der bisher auf den Markt erschienen Liebesgeschichten, sondern eine knallharte Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart, die unterhalten kann, wenn manche Szenen nicht zu sehr überzogen wirken würden.
Aber ich würde gern erfahren, wie es Madison in den Liebesdingen so hält und freue mich darauf ihre Geschichte „If you leave“.

Bei „If you stay“ hat man das Gefühl zuckersüß beschwingt und vollkommen zugedröhnt zu sein.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK



Kommentare:

Münis BookWorld hat gesagt…

Ich möchte deinr Rezension zustimmen!!! Hat mir echt gefallen. Habe das Buch selbst auch gelesen ;)) Meine Meinung zum Buch kannst du auf meinem Blog finden. Wir stoßen auf jeden Fall aufeinander ;))

Conny Z. hat gesagt…

Oh puuuh, das ist gut, dann bin ich nicht allein mit der Meinung :D

Schau sofort bei dir herein ;)

Alles Liebe,
Conny