26. Mai 2014

LoveLetter-Convention 2014: einen Abend und den ersten Tag

Wie man der Überschrift entnehmen kann, begann für mich die LoveLetter-Convention schon mit einem wundervollen Abend.
Denn der Mira Taschenbuch, Cora- und Harlequin – Verlag hatten zum gemütlichen Essen eingeladen.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

3 Bloggerinnen durften auch anwesend sein und sich auf tolle Autorinnen und Verlagsmitarbeiter freuen.
Desiree vom Blog Romantic Book Fan (sie ist eine der offiziellen Buchblogger der Convention) und Stephanie vom Blog StephanieKluske, habe ich an diesem Abend kennengelernt.
Die liebe Desiree brachte noch eine weitere Bloggerkollegin mit - Julia von tealicious books (ebenfalls offizielle Bloggerin der LLC)
Ich sackte stattdessen meinen Mann ein, der aber keineswegs allein war, denn auch Stephanie hatte ihren mitbringen dürfen.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Es wurde ein bunter Abend, der  von Nalini Singh, Jane Porter, Michelle Willingham, Laura Henke-Wolff und Susanne Schomann ausgefüllt wurde. (Aber auch noch andere Autoren und Verlagsmitarbeiter)
Die erst schüchtern wirkende Nalini Singh hat mich sehr überrascht, denn sie begann viele Gespräche mit uns, aber auch alle anderen Autorinnen mussten wir ins Herz schließen.

Jane Porter und Nalini Singh
 (Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

An dieser Stelle möchte ich mich besonders bei den Mitarbeitern des MIRA Taschenbuch bedanken – Thomas Schmitz-Grebing und Julius Arens, ihr seit wirklich ein gutes Team und überrascht immer wieder!

Nachdem ich dann gefühlte 4 Stunden geschlafen hatte, war mein Weg nach Berlin voller Aufregung gepackt.
Wer das Chaos im letzten Jahr erlebte, dem begleitete bestimmt dieselbe Skepsis wie mir.

Viele hatten sich bereits vor der GLS Sprachschule eingefunden, und nachdem ich mein Ticket in den Händen hielt und die berühmte Tasche eingesammelt hatte, führte mein Weg sogleich zu dem Raum, in dem Samantha Young und Abbi Glines sich Fragen ihrer Leser stellen sollten.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de und romanticbookfan.blogspot.de)

Kurz vor dem Ziel aber stand SIE – Lara Adrian!
Ich liebe ihre The Midnight Breed Reihe und meine Hände begannen zu zittern, als sie in mein Signierbuch schrieb.
Dank der lieben Desiree, dich ich dort wiedersah, habe ich nun auch einen kleinen Schatz – ein Bild mit meiner Lieblingsautorin.

(Copyright: corneliafranke.org)

Kurz darauf lief uns auch Emily Bold über den Weg.
Diese war so aufgeregt und freute sich überschwänglich uns zu sehen – sie musste auch gleich meine Tasche signieren (das konnte ich mir nicht nehmen lassen). Danke an Cornelia Franke vom gleichnamigen Blog für dieses Bild (das ich nicht mitbekommen hatte).

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Ach ja, Desiree und ich wollten ja zu den Q & A gehen.
Diese war bereits in vollem Gange und wir versuchten, so leise wie uns möglich, hineinzukommen.
Samantha Young und Abbi Glines erzählten darüber wie sie dazu gekommen sind zu schreiben und wie gerade Abbis Kinder (die auch auf der LoveLetter waren) ihre Bücher erleben.
Viel zu schnell war diese Runde vorbei und das nächste Ereignis stand auf dem Plan.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Meet& Great – für mich hieß es, endlich Sylvia Day treffen zu können.
Ein tolles Erlebnis!
(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

An Nalini Singh war leider Herankommen, dies sah ich auf mein Weg zum Panel: Romance Online: Leser und Verlage im WWW.
Verlage stellten sich den Fragen der Moderatorin und auch das Publikum durfte Fragen stellen … Problem nur, keine traute sich (ein Phänomen, was sich noch durch alle Panels ziehen sollte)

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)


Als dieser Programmpunkt beendet war, durfte sich der neue Verlag Amazon Publishing vorstellen.
Neben mir nahmen Roxann Hill und Emily Bold Platz, die ganz gespannt waren, wie ihre Bücher präsentiert werden.
Roxann Hills Buch – Liebe macht Pink und Emily Bold – Klang der Gezeiten konnte man nur auf der LoveLetter exklusiv erhalten. (bei der Signierstunde)

Nach der Mittagspause (diese benötigte, dann auch wirklich jeder) – startete das nächste Panel.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)


Made in Germany – Neue deutsche Autoren und es wurde bunt auf der Bühne.
Anna Bernstein (Götternacht), Dorothea Böhme (Neben der Spur ist auch ein schöner Weg), Emily Bold (Klang der Gezeiten), Regina Gärtner (Unter dem Südeemond), Roxann Hill (Liebe macht pink), Susann Julieva (Café der Nacht), Adriana Popescu (Lieblingsmomente & Lieblingsgefühle), Britta Sabbag (Das Leben ist (k)ein Ponyhof), Angelika Schwarzhuber (Hochzeitsstrudel und Zwetschkenglück), Constanze Wilken (Der Duft der Wildrose) uuuund der einzige Autor der LoveLetter Daniel Wolf (Das Salz der Erde).
Es wurde sehr lustig und wirklich interessant. Gerade Adriana Popescu und Britta Sabbag haben die LoveLetter gerockt! (kann man so nicht anders beschreiben)

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Was macht man, wenn man gerade so schön in der ersten Reihe sitzt und als nächstes das Panel – Auf eigenen Wegen: Self-Publishing ansteht.
Richtig! Sitzenbleiben und lauschen.
Lara Adria (Kriegerin der Schatten), Anna Bernstein (Götternacht), Emily Bold (Klang der Gezeiten), Tina Folsom (Ewiger Biss), Abbi Glines (Twisted Perfection), Roxann Hill (Liebe macht Pink), Adriana Popescu (Lieblingsmomente & Lieblingsgefühle) und Samantha Young (Jamaica Lane) erzählten darüber, wie sie dazu kamen selbst zu verlegen.
Wieder war es Adriana, die nicht nur uns, sondern auch Samantha und Abbi die Tränen in die Augen trieben.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)


Mein letzter Punkt an diesem Tag war die Lesung: Der erste Kuss. Leider und es tut mir wirklich Leid um die Autorinnen, bin ich fast eingeschlafen. Da auch die komplette Lesung auf Englisch war, wurde es immer schwerer zu diesem Zeitpunkt zuzuhören und gleichzeitig sich selbst zu übersetzen.
Der Tag war einfach Wahnsinn und mein Kopf schon ziemlich voll.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Also ab nach Hause und hinein ins Land der Träume.

An dieser Stelle muss man wirklich ein kleines Fazit schon ziehen: Diese LoveLetter topte alle bisher dagewesenen. Dem Team der LLC einen großes Dankeschön für dieses Erlebnis!

Kommentare:

Romantic Book Fan hat gesagt…

Ein sehr schöner Bericht Conny!!! Und die vielen Bilder lassen alles noch mal lebendig werden bzw. dort wo man nicht war, bekommt man einen tollen Eindruck. Es war sowieso super, dass wir uns endlich mal persönlich getroffen haben!

LG Desiree
P.S. Ich war übrigens in Rekordzeit von 5,5 Std. daheim ;-)

Conny Z. hat gesagt…

Es ist schön, dich jetzt im "Traum" zu tragen :P
Und puuh, du bist heil daheim angekommen!!! Ich hab an dich gedacht :D

Alles Liebe,
Conny

starone hat gesagt…

Ja, was will da wieder mal sagen/schreiben...

Ich glaube, die tollen Fotos sprechen für sich!!

LG..starone..