30. Juli 2014

3 Farben Purpur - Rhys by Night von Kajsa Arnold

(Copyright: Oldigor – Verlag)

Es ging am 11. Juni 2014 endlich in den dritten Teil von Kajsa Arnolds Reihe “Rhys by Night”. Mit „3 Farben Purpur“ erfahren die Leser auf 230 Seiten, welchen Turbulenzen sich Rhys und Jaz stellen müssen. Herrausgeber ist der Oldigor-Verlag.

Der siebente Himmel ist zum Greifen nah und Rhys hat endlich das, was er sich am meisten wünscht – Jaz.
Doch durch viele Ungereimtheiten und Manipulationen ist ihr Leben nicht gerade, sondern bewegt sich auf einer Achterbahnfahrt, welche das zarte Band stark strapaziert …

Nachdem ich Teil eins und zwei förmlich eingesaugt hatten, war es nur nachvollziehbar, dass man sich regelrecht auf diesen dritten Band stürzt.

Schon am Ende des zweiten Teils hatte sich offenbart, dass jemand seine Hände sehr stark schmutzig machen wird, um die Beziehung zwischen Rhys zu Jaz zu zerstören.
Jaz ist noch immer die starke Frau an Rhys Seite, aber alle Höhen und Tiefen, die sie derzeit durchleben muss, lassen sie auch an einfach allem zweifeln.

Aber sie hat ihre Rechnung ohne Rhys gemacht, dann dieser hat noch immer Elijah als Joker in der Tasche und weiß, dass sie seinen Sohn für nichts auf der Welt in Stich lassen würde. Klingt ein wenig nach Erpressung, aber die braucht Rhys gar nicht einzusetzen, denn Jaz macht sich selbst diesen Stress. Es ist wirklich an der Zeit, dass beide wieder erleben, warum sie sich eigentlich lieben.
Zweisamkeiten werden viele genommen, aber diese halten nicht lang, denn schon steht wieder Rhys Ex auf dem Plan – Christina.

Sie versucht wirklich alles, um Jaz zu zeigen, dass Rhys ihr keineswegs treu sein kann.
Spannung liegt in der Luft, was nicht von den todbringenden Gedanken kommt, welche Jaz gegen Christina hegt, sondern auch von einem mysteriösen Mann.
Diesen begegnet der Leser in vielen Szenen und doch heißt es genau hinschauen und Puzzleteile sammeln, denn Mr. X geht, wenn er es will, auch über Leichen, um Jaz zu bekommen.

Rhys versucht alles, damit Jaz bei ihm bleibt. Beinahe rührend ist es, ihn bei der Umsetzung seiner Pläne zu begleiten und gerade in den erotischen Szenen den Wunsch zu äußern selbst dabei zu sein.
Kajsa Arnold entwickelt sich weiter, dass bemerkte ich besonders an der Balance der Spannungsbögen und Ausführungen ihrer Figuren. Auch die erotischen Szenen, die den Mittelpunkt dieser Reihe darstellen, sind nicht abgeflacht und durchaus ansprechend umgesetzt.

Ich hoffe um eine Auflösung des mysteriösen Mannes (auch wenn ich glaube schon zu wissen, wer es ist) und darum, dass Paul, der Violinist, wieder mehr in die Szenen hineingelassen wird.
Band 4 und somit der vorletzte Teil wird „2 Farben Azur“ heißen und ich hoffe sehr, dass dieses Mal das Erscheinungsdatum von Ende August eingehalten wird (dieses warten und hibbeln, hält die geplagte Leserseele ja nicht aus).

In „3 Farben Purpur“ werden Jaz und Rhys mit einer großen Bedrohung konfrontiert, die nicht nur ihre Beziehung belastet, sondern auch lebensgefährlich werden kann.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK


Rezensionen zur Reihe




Keine Kommentare: