8. Juli 2014

Dich erfüllen von J. Kenner

(Copyright: Diana Verlag)

Bei „Dir verfallen“ haben die Leser mitgefiebert, bei „Dir ergeben“ wurde die Beziehung enger, nun ist seit dem 14. April 2014 der dritte Teil „Dich erfüllen“ von J. Kenner beim Diana Verlag erhältlich.
Wieder können die Leser mit Damien und Nikki durch ihr Gefühlschaos reisen und 353 heiße Seiten erleben.

Das Chaos geht weiter für Nikki, denn nachdem ihr Damien sein dunkles Geheimnis anvertraut hat, sieht sie sich nun der größten Herausforderung ihres Lebens gegenüber - ihn zu halten.
Immer mehr Intrigen werden gegen beide gesponnen und die Liebe wird auf eine harte Probe gestellt …

Eines gleich vorweg, ich bin sehr enttäuscht von diesem Teil.
Nicht nur das ich das Gefühl hatte J. Kenner beginnt die schönsten Szenen mit Sex kaputt zu machen, auch gab es eigentlich, außer den Intrigen, kein anderes Thema mehr in diesem Buch.
Nikkis und Damiens Liebe ist zwar nicht wie andere Liebesgeschichten, da sie sich auf ganz anderer Ebene begegnet sind und allein durch das Angebot Damiens aus dem ersten Band, verlief ihre Geschichte anderes als andere.

Dennoch konnte ein gewisser Reiz geschaffen werden, der durch das Knistern zwischen den beiden immer wieder eine neue Ebene erreichte, die mich mitriss und nach mehr verlangte.
Aber bereits im zweiten Teil „Dich erfüllen“ hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte ebenso die Richtung ala “Crossfire“ nehmen könnte und die erotische Seite, eine tragende werden würde.
Nun hat J. Kenner dies für mich bestätigt.

Nikki läuft so verzweifelt hinter Damien her, dass es fast schon naiv wirkte, wie ein Fisch an Land, immer darum bemüht ohne ihn nicht leben zu können.
Damien hingegen scheint es zu genießen ihr sein Leben mit allen dunklen Ecken und Kanten vor die Füße zu knallen, sich bemitleiden zu lassen und doch eigentlich nicht gewillt zu sein Hilfe anzunehmen.
Mich hat das alles zusammengenommen sehr traurig gemacht, hatte die Geschichte doch so ein gutes Potenzial. 

Aber ich glaube, das wurde durch den kaugummiartigen Effekt, dadurch, dass es eine mehrteilige Reihe werden musste, bestärkt und selbst das Füllen mit den wirklich heißen Bettszenen, führte nur mehr dazu die Lust am Lesen dieser Geschichte zu verlieren.
Aber es freut mich trotzdem, das J. Kenner trotzdem dem Erzählstil von Anfang bis Ende durchgehalten hat, sie versuchte auch zu steigern, was nur zeitweise gelang.

Vielleicht sind die neuen Geschichten, mit anderen Protagonisten, und nicht zu sehr in die Länge gezogenen Storys, wieder mehr mitreißender erzählt.
Die Serie „Wanted“, welche im Oktober starten wird, trumpft hoffentlich nicht mit diesem Verlauf wie die „Damien Stark“ Reihe auf.

„Dich erfüllen“ steckt voller Bettszenen, die das ganze Bild der Geschichte überfüllen und leider keinen Raum mehr für die Entwicklung der Figuren lassen - Schade um dieses verschenkte Potenzial!

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK


Meine Rezension zum ersten Teil

Keine Kommentare: