5. Oktober 2015

Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold


Erschienen ist Emily Bolds neustes Werk am 07.August 2015 und umfasst 384 unvergessliche Seiten.

Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süßen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? Aber wie soll sie das ihrer Familie klarmachen? Ihren Eltern und ihren Kindern? Nach und nach begreift Lauren, dass man mit allem seinen Frieden schließen kann.
(Quelle: UllsteinVerlag)

Emily Bold hat es wieder geschafft … sie hat mir Tränen entlockt und es offen Provoziert!
Mit Beginn ihrer romantisch, traurigen und voller Leben steckenden Geschichte ist das Ende gleich im Kopf des Lesers.
Ein Leben ohne Plan, das kann nicht funktionieren und doch zeigt die Handlung, dass sich nichts planen lässt.
In wem wir uns verlieben, ob wir glücklich sind oder sogar wie wir sterben, all dies hält sich an keinen Plan.
So ergeht es auch der Protagonistin und ihre Liebe ist mehr als chaotisch … so sah ihr Plan nicht aus.
Verfahrene Situation durchkreuzen diese und reißen sie zu Boden. Doch immer wieder ist es die Familie und Freunde, welche sie auffangen und durch die scheinbar auswegsame Hölle zurückführen.
Momente die nur eine Mutter erlebt, kann man sofort nachvollziehen.
Diese berühren und fesseln einen an die Geschichte und lässt darum bitte niemals selbst sich so verloren fühlen zu müssen.
Diese Situationen sind es aber auch, die besonders ans Herz gehen und in denen auch die Figuren wieder zueinanderfinden.
Ausgesprochene Worte, die im Affekt gesagt worden, entstammen den großen Schmerz der Situation.
Und immer wieder bemerkt man, dass auch die so stark wirkenden Menschen einmal im Leben an ihre Grenzen kommen werden und es sich dann zeigt, wie schön es ist geliebt zu werden.
Emily Bold spricht harte Themen an, wie Krebs einer jungen Frau und Mutter. Der Umgang in der Familie damit, mit schweren Situation und dem Entschluss, wie man sein Leben in Würde begehen möchte.
Ich danke ihr für dieses Buch, dass mir selbst zeigt, wie gut es einem doch geht und das es im Leben wirklich immer sehr hart zugehen kann.

Danke für diese „lichtblauen“ Momente!



Keine Kommentare: