4. März 2016

Und er steht doch auf dich von Rachel Harris

(Copyright: cbt Verlag)

Der cbt-Verlag hat im Januar 2016 Rachel Harris Werk „Und er steht doch auf dich“ auf den Markt gebracht. 400 Seiten lang dreht sich die Welt des Lesers um Alys Geschichte.
Eigentlich ist Aly ehr der Kumpeltyp für alle, doch zum Campingausflug soll alles anders werden. Sie will endlich Justin davon überzeugen, dass sie mehr sein kann als nur eine gute Freundin. Ihr bester Freund Brandon hält von diesem Umstyling nichts und möchte sie vor Herzschmerzen bewahren. Mit zwei Jungs befindet sich Aly schnell im Gefühlskarussel, in dem sie sich eingestehen muss, welchen der beiden sie wirklich liebt …

Turbulenter könnte keine Zeit sein, in der wir die erste große Liebe begegnen. Gerade deswegen sind es diese Geschichten, welche Leser auf der ganzen Welt immer wieder fesseln (vor allem die Leserinnen).
Auch Rachel Harris hat sich diese Grundidee genommen und packte sie in eine moderne Handlung. Hier ist es ihre Figur Aly die sich sehr schnell von einem Image lossagen will, welches sie jahrelang selbst geschaffen hatte.
Gerade ihr Umstyling und das andersartige Denken hat mich schockiert, könnte es doch den jüngeren Lesern dieses Buches zeigen: Zieht euch sexy an, dann bekommt ihr jeden Jungen ab. Gefühle scheinen erst einmal in den Hintergrund zu rücken.
Zum Glück werden dennoch diese Aspekte der Geschichte schnell wieder gerade gerückt, aber ich bemerkte, dass mich als Leser diese Geschichte nicht tief gefesselt hat.
Die Figuren erschienen sehr oberflächlich und auf sich bezogen zu sein. Auch machte es, wie sonst so oft im Leben erst „Klick“ bei den Beteiligten, als alles fast schon zu spät erschien.
Wenn man einmal eine seichte Geschichte mit etwas jüngeren Figuren lesen möchte, ist „Und er steht doch auf dich“ ideal. Es lädt zum Versinken ein, aber lange wird dieses Gefühl nicht nachhallen.





1 Kommentar:

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Conny,

schön wäre es, wenn mit einem Umstyling alle Probleme gelöst wären ;-) Schade, der Klappentext hört sich gut an, aber an einem eher oberflächlichen Buch habe ich kein großes Interesse.

Liebe Grüße
Desiree