29. August 2016

Beautiful Venice von Rhiana Corbin

(Copyright: Knaur feelings Verlag)

(Dieses Buch enthält Elemente, welche nicht für Jugendliche unter 18 Jahre empfohlen sind!)

Mit dem Erscheinen im April 2016 hat Rhiana Corbin ihr Werk „Beautiful Venice“ an die Leser gebracht. 300 Seiten erzählen über prickelnde Stunden in einem ganz besonderen Hotel, mit einem ganz überzeugenden Gastgeber. Der Knaur feelings Verlag ist hier der Herausgeber.

Mirella de Angelis wird durch einen Vorwand in das Hotel des Dukes of Ashford nach Venedig gelockt. Dieser hat durch seine Angestellte Leticia, welche Mirellas bester Freundin ist, von ihr erfahren und ist verzückt von ihr. Doch Mirella zeigt ihm schnell, dass man mit ihr besser nicht spielen sollte …

Rhiana Corbin ist bekannt für ihre erotischen Romane, rund um die Reichen und Schönen. Auch hier spielt diese hohe Liga wieder eine bedeutende Rolle, denn das Hotel in Venedig sollte besser niemals Schlagzeilen machen.
Als Lusttempel für heimliche Liebesspiele der oberen Schicht lernt der Leser dessen Besitzer Easton Cavendish immer besser kennen. Ist die Geschichte auch aus Mirellas Sicht verfasst, so schafft es die Autorin auch hinter die harte Fassade von Easton blicken zu lassen.

Ein Machtspiel beginnt und das nicht nur im Bett. Hier treffen zwei starke Charaktere aufeinander, welche ihre Gefühle verbergen wollen, aber manchmal gehört zu Sex doch die Liebe dazu.
Die Autorin hat mich mit ihrem etwas längeren Roman verzückt. Auch wenn sie wieder halsbrecherische Achterbahnen der Hormone eingebaut hat, so schafft sie es dennoch zu unterhalten.
Die Geschichte wird immer rasanter und leider fehlte mir an manchen Stellen etwas das Luftholen und Durchatmen.

„Beautiful Venice“ besitzt eine rasante Handlung und gut betuchte Figuren, die zeigen, dass Geld allein nicht immer glücklich macht.





Keine Kommentare: