24. Oktober 2016

Leben deinen Beat - Anstiftung zur kreativen Verrücktheit von Martin Klapheck

(Copyright: Goldegg Verlag)

Mit seinem Werk „Lebe deinen Beat“ hat Martin Klapheck sich einen Traum erfüllt und durch den Goldegg Verlag in die Welt gebracht. Auf 239 Seiten zeigt er seinem Leser, wie man ein Buch mit Musik noch mehr aufwerten kann und sein Leben ändern könnte.

Musik kann Menschen zusammenbringen, Geschichten erzählen und Stimmungen untermalen. Martin Klapheck erklärt in seinem Buch „Leben deinen Beat“ sogar das Leben. Er möchte eine Ebene zur „Anstiftung zur kreativen Verrücktheit“ bieten, in derer der geneigte Leser sich selbst weiterentwickeln kann.

Mit kleinen Anekdoten aus seinem eigenen Leben schafft er es die Kapitel aufzugreifen und reale Beispiele zu entwerfen, welche bildhaft gesprochen für das stehen, was er ausdrücken möchte.
Um auch das Medium des geschriebenen Wortes einen neuen Stellenwert zu verleihen, peppt er mit einem Handycode an jedem Kapitelende sein Werk weiter auf.
Denn Martin Klapheck versteht es, sich mit Musik auszudrücken und verschiedene Situationen des Lebens auch auf seinem Klavier darzustellen. Mit diesem hat er ein kleines Beispielstück entworfen, was das niedergeschriebene noch einmal gekonnt aufgreift und in Tonwiedergaben erklärt.

Der Autor/Musiker führt mit seinen Ideenanstößen zum Buch in seine ersten Abschnitte ein.  Gerade die schon erwähnten Beispiele aus dem Alltag dienen als gute Grundlage zu seinen Ausführungen und helfen dem Leser zu verstehen, was er damit zum Ausdruck bringen möchte.
Ganz bezaubernd war für mich die Wiedergabe des Ohrwurms. Denn jeder kennt das bei Liedern, die man gern, oder eben nicht zu gern, hört, sie kommen einen immer wieder und wieder in die Ohren. So zeigt Martin Klapheck uns, kann es mit unserem Leben laufen – ein immer wiederkehrendes Dilemma, welches man für lange Zeit nicht mehr los wird.

Auch greift er Themen wie die ständige negativ Presse auf, welche einen den Alltag echt „versauen“ kann und wie man beginnen sollte, auf positive Nachrichten zu reagieren.
Ebenso ist er ein Verfechter der Stärken Verstärkung, denn wenn man diese weiter ausbildet, haben die kleinen Schwächen keine Chance mehr.
Für mich hat das Werk gezeigt, dass man seinem Umfeld ruhig mal die Stirn bieten sollte, einfach aus sich herausgehen. Chancen nutzen und nicht vergehen lassen und sich einfach mal etwas trauen, was niemand erwartet hätte.

Dennoch ist es schwer, dass umzusetzen, was der Autor mit seinen Ausführungen gern erreichen möchte. Denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier und liebt nicht jeder seinen verdienten Rhythmus, der den Alltag bestimmt. Zwar hat er Recht damit, dass es ein Teufelskreis werden kann, aber dennoch ist es für die meisten Menschen eine Zuflucht aus einem Leben, dass auch ganz dunkle Kapitel bereithält.
Ich wünsche Martin Klapheck weiterhin viel Erfolg mit seinem Buch und das er seinen Beat nie verlieren möge.

„Lebe deinen Beat“ kann Menschen in Sackgassen dazu ermutigen, die Mauern vor ihnen zu durchbrechen, um neue Wege für sich zu erschließen!



Video zu Martin Klaphecks Auftritten 

(Copyright: Martin Klapheck)

Keine Kommentare: