27. November 2016

Rat der Neun – Gezeichnet von Veronice Roth – Probekapitel und Interview

(Copyright: cbt-Verlag)

Im Januar 2017 erscheint von der Autorin von „Die Bestimmung“ ein neues Werk. Veronica Roth begibt sich damit in das derzeit angesagte Sci-Fi-Fantasy Genre.
Rat der Neun“ wird eine Duologie, in derer der Leser die Protagonisten Cyra und Akos begleiten werden.

Klappentext: (Quelle: cbt-Verlag)
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …
Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.
Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Dank der Leseprobe (welche ihr auch bei Amazon finden könnt), konnte ich in Veronica Roths Werk hineinschnuppern.
Zu Beginn ist jedoch eine Menge an Interviews geschaltet, ehe man zum eigentlichen Probekapitel gelangt. Hierfür hat sich der Verlag für das 7. Kapitel entschieden, welches einen gehörigen Einblick in Cyras Welt bietet. Bei diesem sieht sie Akos zum ersten Mal und dem Leser wird sofort bewusst, wie brutal ihr Bruder Ryzek werden kann.

In den dazu gehörenden Interviews erzählt Veronica Roth von ihrer „Die Bestimmung“ Reihe. Was sie dazu veranlasst hatte, dieses Werk zu schreiben, warum es in Chicago spielt und wann sie mit dem Schreiben im Allgemeinen angefangen hatte.

Auch hat es in diesem Zusammenhang Erwähnung gefunden, welche Werke sie als Kind selbst beeinflusst haben. Im Nachhinein nicht verwunderlich, dass es „Hüter der Erinnerung“ von Lois Lowry und „Ender´s Game – Das große Spiel„ von Orson Scott Card geworden sind. Passen die Genre doch perfekt zu ihren eigenen Ideenwelten.

Ganz toll waren die Musiklisten, passend zu „Die Bestimmung“. „Come Alive“ von Foo Fighters, „Running up that hill” von Placebo und “Sweet Sacrifice” von Evanescence findet man, als Beispiele darin. Dies verschafft ein Flair, den die Autorin während des Schreibens selbst hatte.
Passend zum Erscheinen des neuen Werkes „Rat der Neun“ ist auch ein Interview mit der Agentin Joanna Volpe geführt worden, welche über die Veröffentlichung des Buches in 33 Sprachen erzählt.
Auch Veronica Roth erzählt darüber, dass sie diese Geschichte bereits seit dem 12 Lebensjahr mit sich herumträgt und nun gespannt ist, wie es bei den Lesern auf der ganzen Welt ankommt.

Meine Rezensionen zur "Die Bestimmung"-Reihe:


Kommentare:

Yvonnes Lesewelt hat gesagt…

Hey!
Die Bestimmung hat mir ja sehr gefallen. Ich bin gespannt auf das neue Werk von Veronica Roth. Hoffentlich wird es nicht zu heftig. Ich habe gerade den zweiten band von Elias & Laia gelesen und muss gestehen, dass die Gewalt dort sehr hart an meiner Grenze entlangwandelte.
LG
Yvonne

dieSeitenfluesterer- unserBuchblog hat gesagt…

Hallo Yvonne,
der zweite Teil von "Elias & Laia" wollte ich noch lesen, aber komme immer nicht dazu. Band 1 war schon ganz schön brutal :(

LG,
Conny