23. Oktober 2017

Fair Game - Alexandria & Tristan von Monica Murphy

(Achtung: Meine Rezension bezieht sich auf den dritten Band der Reihe und könnte Spoiler enthalten, für alle, die Band zwei noch nicht gelesen haben. Das Werk ist nicht für Jugendliche unter 16 Jahre geeignet!)

(Copyright: HEYNE-Verlag)

Band drei der “Fair Game” Reihe erschien im Heyne-Verlag mit dem Zusatz “Alexandria & Tristan”. Monica Murphys letzter Teil dieser Reihe umfasst 432 erotische Seiten.

Alexandria führt am College ein ganz anderes Leben, als noch vor einem Jahr. Denn ihre Eltern haben sie in einer Zwickmühle sitzen gelassen und so muss sie nun stark sein und ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Doch auf Tristan war sie nicht vorbereitet.
Dieser hatte bisher nur One-Night-Stands und hält nicht wirklich viel von festen Beziehungen - aber bei Alexandria spielen auch seine Gefühle verrückt …

Bereits der Vorgänger mit Shep und Gabriel erlangte Tristan den Status des Draufgängers. Hier nun, in seinem eigenen Band, geht es nicht minder in seiner Rolle auf.
Wohingegen Alexandria immer wieder, in bestimmten Situationen, ihm genau zeigt, wie seine machohafte Art bei den richtigen Frauen ankommt.
Alexandria ist es auch, die hier viele Geheimnisse besitzt, welche erst nach und nach ans Tageslicht, gezogen werden. 

Die ganze knisternde Stimmung zwischen den Figuren lassen ordentliche Funken fliegen. Verstärkt wird der Effekt noch mehr durch die eingebauten Sichtwechsel.
Wobei Tristan mit sich selbst und seiner Libido ein Problem hat, besteht Alexandrias darin wieder auf die Beine zu kommen - finanziell und seelisch.
Auch Shep und Gabriel geben tolle Nebenrollen, zusammen mit Jade und Lucy, ab. Doch die Autorin setzt auch neue Figuren ein, die den Freundschaftskreis noch mehr bereichern. Auch bekommt man so die Entwicklung der Jungs zu spüren, sie planen ihr Leben jetzt mehr und mit ihren festen Partnerinnen.

Zwischen Tristan und Alexandria kommt es hingegen nicht so richtig voran, auch wenn die ständig umeinander tänzeln und heiße Szenen miteinander erleben.
Man merkt, dass die Entwicklung Tristans der Autorin wirklich am Herzen liegt, erwähnt sie diesen Punkt doch spätestens in ihrer Danksagung. Dennoch sind seine vulgären Ausdrücke, besonders Frauen gegenüber, oft ein Stimmungskiller.
Alexandria hingegen möchte man des Öfteren aus der Reserve locke, damit sie zeigen kann, dass sie ein sehr bodenständiger Mensch ist.

Monica Murphy zeigt mit ihrer “Fair Game” Reihe, dass Menschen sich ändern können - in ihren Ansichten. Und das es niemals schadet über seinen Tellerrand hinaus zu schauen, denn dort kann manchmal das große Glück auf einen warten.

“Fair Game - Alexandria & Tristan” schließt die Reihe gekonnt ab.




Fair Game - Reihe

(Copyright: HEYNE-Verlag)


(Copyright: HEYNE-Verlag)


1 Kommentar:

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Conny,

ich weiß, dass du die Reihe toll findest und verfolge immer gespannt deine Rezis dazu. Trotzdem konnte ich mich noch nicht durchringen Band 1 zu kaufen, weil die Meinungen doch sehr auseinander gehen. Ich warte einfach noch mal ab, bis ich Band 1 etwas günstiger ergattern kann ;-)

Liebe Grüße
Desiree