26. Februar 2018

Everless - Zeit der Liebe von Sara Holland

(Copyright: Oetinger Verlag)

Am 19. Februar 2018 im Oetinger Verlag erschienen, ist Sara Hollands Werk „Everless – Zeit der Liebe“ schon mit seinem tollen Cover ein wahrer Blickfang. Aber die 384 Seiten haben noch so viel mehr zu bieten.

Jules Welt befindet sich im Griff der Zeit. Mit ihr wird alles bezahlt, schon viele haben ihr Leben dafür gegeben. Doch Jules möchte gegen die Ungerechtigkeit angehen, denn durch die angekündigte Hochzeit auf Everless kann sie der Königin näherkommen. Aber sie ahnt nicht, dass ihr Schicksal sich mehrmals wenden wird und sie in ihre Vergangenheit blicken wird ...

Als ich das Cover zu „Everless – Zeit der Liebe“ sah, war ich absolut verliebt. Und es spiegelt wirklich alles wieder, was die Kernpunkte von Sara Hollands Roman umfassten.
Zeit – das Wichtigste im Leben, dass jedem von uns betrifft und das in ihrer Handlung eine absolut tragende Rolle einnahm. Denn was würde passieren, wenn wir mit unserer Lebenszeit bezahlen müssten? Was wenn wir alles aufgeben müssen, um dieser Zeit nachzujagen?

Schon viele Bücher und Filme haben sich mit diesem Thema beschäftigt, denn zum Glück ist Zeit ein Faktor, den wir bisher nicht verkaufen können. Aber es lassen sich tolle Thesen darum aufbauen.
Sara Holland verbindet ihre Geschichte mit der Alchemie und Hexen, eine tolle Mischung, die zum Ende hin wahrlich brillant bezeichnend ist.
Schon zu Beginn ist Jules eine starke Protagonistin, die alles für ihren Vater tun würde, aber auch ihre kleinen Geheimnisse hat. Hinter einem kommt man sofort, denn ihre Gefühle kreisen seit Kindertagen um Roan Gerling, der jüngste Sohn auf Schloss Everless. Dies ist also nur für den Leser ein offenes Geheimnis.

Jules Aufopferung haben für ihre Zukunft einen hohen Preis und die Autorin hat so eines an Schicksalsschlägen und Überraschungen für ihre Figuren parat gestellt.
Man fixiert sich hier ganz auf die Protagonistin, da die Nebenfiguren ständig in ihrem Positionen wechseln und so ein dynamisches Umfeld bilden.
Ganz unklar aufgeführt sind hingegen die Königin, Ina Gold und die Dienerin Caro. Von keinen der Figuren bekommt man mit, was sie hinter ihren Fassaden verbergen – und das fand ich großartig. Denn so hat man einen permanenten Spannungsbogen, der dem Leser immer wieder daran erinnert, dass Jules in einer immer währenden Gefahr schwebt.

Aber auch Liam, dem Bruder von Roan, muss ich hier Beachtung schenken, auch wenn er gleich zu Beginn in seine Schublade von Jules gesteckt wird.
Viele Rätsel und undurchschaubare Dinge pflastern Jules Weg und diese sind es, die einem an die Seiten, und darüber hinaus, fesseln.

Besonders ausgereift war Sara Hollands Idee mit der Zeitschröpfung, denn diese ist beängstigend und faszinierend zugleich und nimmt permanent einen hohen Stellenwert in der Handlung ein. Mit ihrer leichten und so alles umschreibenden Art der Darstellung ihrer Geschichte, faszinierte mich Sara Holland bis zum Schluss. Und ich war wahrlich tief berührt von diesem überraschenden Schlusstönen, die noch lange nachklangen. Auf Band zwei freue ich mich schon riesig und bin gespannt, wie es für die Figuren weitergeht.

„Everless – Zeit der Liebe“ steckt voller starker Figuren und perfekt umgesetzter Ideen, dass man darüber glatt die Zeit vergisst!





Kommentare:

  1. HI
    du hast das ja richtig schnell gelesen, Respekt!
    Deine Rezension lädt förmlich ein, sofort in das Buch hineinzusehen :). danke dafür.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    vielen Dank für deine Rezension!
    Das Buch steht schon auf meinem Wunschzettel, ich hoffe, dass es bald bei mir einziehen darf :) Nach deiner Rezension muss das sein :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihre Zwei: Ich habe dieses Buch wirklich an einem Tag inhaliert. Und das soll bei mir schon was heißen, da ich immer mit richtigen Büchern nicht ins händling finde *lol* Alles LIebe und viel Spaß bei der Geschichte :D

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google