5. März 2018

Verliebt bis über beide Herzen von Sarah Morgan

 (Copyright: Mira Taschenbuch Verlag)

Heute erscheint Sarah Morgans neustes Buch „Verliebt bis über beide Herzen“ im Mira Taschenbuch Verlag. 384 Seiten stecken voller Hundepfoten und kleiner Geheimnisse.

Als anonyme Ratgeberin liegt ganz New York Molly zu Füßen. Auch der Scheinungsanwalt Daniel hat durch ihre Ratschläge Probleme mit seinen Klienten. Doch er ahnt nicht, dass die bildschöne Frau aus dem Central Park eben jener Dorn in seinem Schuh ist. Eine turbulente Zeit mit Zwei-und Vierbeinern liegt vor den Beiden ...

Durch eine Bloggeraktion kam ich in den Genuss Sarah Morgans Werk vorab lesen zu dürfen. Da ich bisher keines ihrer Werke in den Händen hielt, war es eine Premiere für mich.
Natürlich wartete eine Liebesgeschichte darauf verschlungen zu werden und auch die Protagonistin Molly kündigte sich sofort an.
Leider zeigt sie gleich hier dem Leser, dass sie einige Geheimnisse verbirgt, die im Laufe der Handlung für sie ein riesiges Problem darstellen – am Ende aber leider nur lächerliche klein erscheinen.

Molly stellt sich sowieso mit zwei Seiten dar, denn durch ihre Website, in derer sie anonym Hilfe in Sachen Beziehungen gibt und dem wahren Leben, liegen praktisch Welten. Was sie etwas unglaubwürdig in meinen Augen erscheinen ließ, sieht man als Leser doch in ihre beiden Gesichter und bekommt live mit, dass sie ein großes Problem mit Beziehungen vorzuweisen hat.
Aber im Leben ist es ja meist so, dass man anderen bessere Ratschläge geben kann, diese für sich selbst aber nicht beherzigt.

Zum Glück bezieht Sarah Morgan hier auch Mollys Gegenpart Daniel mit ein. Ein absoluter Womanizer, wie er wahrlich im Buche steht.
Daniels lockere Art und seine liebevolle Seite machen ihn perfekt zu einem Typ Mann, in den man sich auf den ersten Blick verlieben muss.
Für mich als absoluter Hundefan (Katzen haben bei mir keine Chance, aber wir akzeptieren uns) waren die Hunde der Figuren ein kleiner Fokus der Geschichte. Das Molly auch noch einen Dalmatiner hatte, gab einen dicken Pluspunkt.

Leider muss ich vermerken, dass es mir persönlich zu sehr hin und her zwischen den Parteien ging – man konnte Molly und Daniel an manchen Stellen einfach nicht verstehen.
Sarah Morgan hat versucht, eine leichte Liebesgeschichte mit einigen tiefgründigen Problemen zu verfassen. Aber leider waren Teile davon zäh und viel zu vorhersehbar umschrieben.
Schade, war es doch eine gute Gelegenheit eine neue Autorin für sich zu entdecken – aber im Leben gibt es ja immer eine zweite Chance.

„Verliebt bis über beide Herzen“ bringt viel Trubel mit sich und lässt Hundebesitzerherzen höher schlagen.



Kommentare:

  1. Hi Conny,

    mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn es sicherlich nicht Sarah Morgans stärkste Geschichte ist. Ich war aber auch genau in der richtigen Stimmung für das Buch :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hey Conny,
    dass ich auch absolut nicht begeistert war weißt du ja schon. Aber: Geb ihr noch eine Chance! Sie schreibt eigentlich super. Ich würde dir raten die Puffin Island Reihe zu lesen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Conny!

    Ich liebe Sarah Morgan vor allem wegen ihrer Snow Crystal Reihe. Leider blieben ihre anderen Reihen (Puffin Island und Manhatten in Love) ein wenig hinter diesen tollen Büchern zurück. Dennoch mag ich die Geschichten für Zwischendurch richtig gerne. "Verliebt bis über beide Herzen" lese ich auch gerade. :) Ich bin gespannt!! Also wenn dich dieses Büchlein nicht so ganz überzeugen mochte, dann kann ich dir "Winterzauber wider Willen" sehr ans Herz legen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google