14. Mai 2018

The Ivy Years - Bevor wir fallen von Sarina Bowen

(Copyright: LYX Verlag)

Sarina Bowens Werk „The Ivy Years – Bevor wir fallen“ erschien im LYX-Verlag Ende März 2018. Auf 321 Seiten zeichnet sie eine starke Geschichte, voller Anstrengungen, dass Leben zu meistern.

Corey hatte einen Sportunfall, der sie an den Rollstuhl fesselte. Doch die Chance aufs College gehen zu können und endlich ein eigenständiges Leben zu führen, davon lässt sie sich durch diesen Umstand nicht umbringen. Und wenn dann auch noch ein Eishockeyspieler, mit gebrochenem Bein, ihr Nachbar wird, steht einer guten Zeit am College doch eigentlich nichts im Weg. Wenn da dessen Freundin und ihr Rollstuhl nicht wären ...

Sarina Bowens Werk hat mich durch das tolle Cover auf sich aufmerksam gemacht. Aber auch der Klappentext tat sein Übriges. Denn schon einmal habe ich eine Geschichte der Autorin gelesen, in derer der Protagonist im Rollstuhl saß.
Hier nun formen Corey und Adam die Protagonisten. Wobei die Autorin mehr die Handlung auf Corey auslegt und Adam ein toller Gegenspieler wird.

Cory erkennt man sogleich als äußerst starke Figur, die sich gegen ihre Widrigkeit durchzusetzen versucht. Über ihren Unfall und dem Grund, weswegen sie im Rollstuhl sitzt, gibt sie erst nach und nach Preis. Hier nun merkt man, dass ihr körperliches Gebrechen sie nicht nur in dieser Hinsicht einzuschränken versucht. Auch das Psychische legt die Autorin hier in den Fokus. Denn sich schwach und unbedeutend zu fühlen, das gibt Corey immer wieder mal Preis. Dennoch empfand ich ihre Lage und die Meisterung dessen, als bemerkenswert. Kann man sich doch nicht vorstellen, wie man selbst in ihrer Situation fühlen würde. Wo man an alltägliche Dinge keinen Gedanken verschwendet, setzt für Corey die Probleme ein.
Aber Freunde und Familie geben einem im Leben immer wieder den größten Halt. So natürlich auch bei Corey.

Hier nun kommt Adam in den Mittelpunkt. Denn durch seinen Beinbruch ist auch er an Hilfe angewiesen. Und begegnet zum Glück auf diesem Weg Corey.
Hier muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich, dank Coreys Beschreibung, sofort in Adam verliebt habe. Und wenn man ihn näher kennenlernt, fällt man in dieses Gefühl immer tiefer hinein. Adam akzeptiert Corey vom ersten Augenblick an und er bemitleidet sie in keinster Weise. Er zeigt ihr sofort, dass sie ein ganz normaler Mensch ist. Auch fand ich seine loyale Seite toll, sei sie nun seiner Freundin gegenüber, oder eben Corey. Adam war hier derjenige, der Corey immer mehr dazu ermutigte ihren eigenen Weg zu gehen und Neues auszuprobieren.
Ganz interessant waren hier auch die sexuellen Aspekte, mit dem sich früher oder später jeder auseinandersetzt. Gerade Corey hat in ihrer Situation deutlich gemacht, dass sie sich große Sorgen darum macht.

Sarina Bowen zeichnet hier starke Figuren, die ihren eigenen Kopf haben und sehr viele Gefühle an den Leser transportieren. Man muss einfach Corey und Adam lieben, und sich mit beiden in das Leben verlieben!

„The Ivy Years – Bevor wir fallen“ ist eine Geschichte voller Freundschaft und dem Weg allen zu beweisen, dass man nur mutig genug sein muss, um sein Ziel zu erreichen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google